filmforum.cc - Der Treffpunkt für Film-Fans

Synchronisation => Sprecherbesetzungen => Thema gestartet von: Melania am 28. März 2009, 12:49:42

Titel: Habt ihr...
Beitrag von: Melania am 28. März 2009, 12:49:42
Lieblingsstimmen?

Ich weiß ist nichts mit suche oder so...aber gehört jawohl hier rein.
Ich finde es total interessant sich die Stimmen mal mit dem echten Menschen als Bild anzuhören!

Ich finde die deutsche Stimme von Edward Norton und Kevin Spacey klasse...

und dann gibt es natürlich noch die Klassiker, Agent Dana Scully (super Stimme, ich liebe die Serie Autopsie, aber die wär nur halb so gut mit anderer Sprecherin!), Bruce Willis etc.

Interessiert mich was ihr davon haltet!

PS: ich bin auch der Meinung das Original (auch wegen Dialog natürlich) am besten ist, aber ich meine hier wenn nun schonmal was synchronisiert ist... obwohl ich es manchmal echt GRAUSAM und unentschuldbar finde, mein bestes Beispiel Heath Ledger in Brokeback Mountain, den versteht man im Original fast nicht wegen seines Dialektes, und auf deutsch redet er einfach...deutsch. Nicht ein kleines bisschen nuscheln...hallo?!
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: smooth am 29. März 2009, 08:26:32
Für mich die beste deutsche Synchronstimme hatte Christopher Lambert in Highlander!
Da bekomm ich Gänsehaut ;D

Cage hat auch eine sehr gute Synchro und die von
Ewan McGregor find ich auch ganz passend und angenehm.

Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: Leoxbiggi am 29. März 2009, 23:06:07
jup, cage, norton und willis haben schon ne coole stimme

Gefallen tun mir auch brad pitt, john Travolta, Jude law, Denzel Washington, Leo DiCaprio, Robin Williams, will smith, deNiro, pacino - ach es gibt schon sehr gute sync-stimmen - ich steh voll drauf, wenn die stimmen dieses markante etwas haben! klasse!

nur schade, dass nicht alle sync-stimmen so cool sind...oder wenn typische syncstimmen für die falschen schauspieler benutzt werden - da könnt ich ausrasten!
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: smooth am 30. März 2009, 09:33:57
Ja, die von Willis find ich auch ganz cool.

Witzig dass viele Schauspieler mehrere Synchronstimmen hatten und mir das garnicht aufgefallen ist.
David Nathan ist z.B. der Synchronsprecher von Johnny Depp (in den meisten bekannten Filmen außer Fluch der Karibik)
und von Leonardo DiCaprio in seinen früheren Rollen.

Ganz schlimm fand ich die Synchro von Statham in Bube, Dame, König, gras.. peinlich. war wohl ein einmaliger Ausrutscher.

Robert de Niro hat auch ne super Synchro und interessanterweise wurde er immer von demselben synchronisiert. Die Stimme passt auch wie die Faust aufs Auge.

Clooney hat auch ne gute deutsche Synchro aber seine Stimme gefällt mir im Original ganz besonders gut, bei der Nespresso Werbung schalt ich nie um  :D
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: Melania am 30. März 2009, 14:57:19
das mit den gleich stimmen für verschiedene leute find ich auch witzig, obwohl es mir oft auffällt :)
so synchronsprechen stell ich mir total toll vor, nur leider hab ich total die doofe stimme, sonst würd ich auf jeden fall mal zumindest versuchen (muss ja nich gleich ein hollywood star sein ;)) was kleines zu machen, finde das voll interesant!
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: Perlentaucherin am 30. April 2009, 18:57:28
Meine Lieblingsstimme bei den Männern hat eindeutig Thomas Fritsch (unter anderem die deutsche Stimme von Russell Crowe)
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: lillymunster am 07. September 2009, 18:30:53
Ullrich Mattes = Kenneth Branagh.Perfekt!
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: Lillium am 07. September 2009, 19:54:45
Ich mag andreas Fröhlich - (edward norton , graig in malcolm mittendrin , und gollum xDD )
und der typ der dr.house synchronisiert xD
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: Matta am 07. September 2009, 21:05:32
Stellt uch mal folgendes vor: Ihr seht einen Schauspieler zum ersten Mal und er fällt euch auf, weil ihr ihn in seiner Rolle besonders überzeugend findet z.B., dann prägt ihr Euch zu dem Gesicht ja meist auch die deutsche Synchronstimme ein.
Jetzt seht ihr einen anderen Film, in dem der Schauspieler wieder mitspielt (oh Freude), aber nicht mehr die gleiche Stimme hat (*grummel*, Umgewöhnung). Im Laufe des Films müsst ihr zusätzlich noch feststellen, dass die Stimme, die ihr euch ursprünglich zu dem Gesicht des Schauspielers eingeprägt hattet, ein anderer Schauspieler hat (*doppelgrummel*).

Mir ging das mit Michael Bean so.
Ich sah Terminator 1 und fand ihn in seiner Rolle klasse, Stimme passte auch.
EIn Jahr später sah ich Aliens (Alien 2) und erkannte Bean wieder, merkte aber nicht sofort das, was ich oben beschrieben habe: EIn anderer Schauspieler hat die Stimme, die Bean in Terminator hatte. Wer Aliens kennt, weiß, dass es in manchen Szenen sehr auf die Stimme ankommt, weil über Funk gesprochen wird. Naja, das Ganze führte schnell zu einer mittelstarken Verwirrung, die bis zu der Stelle, wo der "Synchronstimmendieb" stirbt (Seargent Hicks hieß seine Rolle glaub ich).

Sry, aber die Geschichte musste ich jetzt loswerden, wen es langweilt, einfach ignorieren ;D
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: Smoke am 07. September 2009, 22:13:41
Kann ich aber gut nachvollziehen. Mal davon abgesehen, dass ich Synchronstimmen generell nicht mag, weil sie einfach nicht nach dem Original klingen (lediglich Bruce Willis hat da eine Ausnahme bekommen) und meistens noch 4 Oktaven höher liegen.

Im Film "Rushmoore" wurde Bill Murry von der Synchronstimme von Tom Hanks gesprochen. Ist schon komisch.
Am Besten ist halt in Originalsprache anschauen.
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: Lillium am 08. September 2009, 13:45:25
Also was mich bis jetzt zum thema synchrostimme am meisten gestört hat . .
kenn jemand die dr.house folgen wo er einen privatdetektiv anheuert um seine freunde auszuspionieren ?
egal , auf jeden fall hat dieser detektiv eine andere synchrostimme als der schauspieler normalerweise hat.
und die neue stimme is dermaßen durchdringend und passt nicht rein , das hat mich irrsinnig fertig gemacht.
so wie wenn man in einen farbentsättigten film einen charkter quietschbunt macht . .
find ich zumindest
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: smooth am 08. September 2009, 13:51:35

Mir ging das mit Michael Bean so.
Ich sah Terminator 1 und fand ihn in seiner Rolle klasse, Stimme passte auch.
EIn Jahr später sah ich Aliens (Alien 2) und erkannte Bean wieder, merkte aber nicht sofort das, was ich oben beschrieben habe: EIn anderer Schauspieler hat die Stimme, die Bean in Terminator hatte. Wer Aliens kennt, weiß, dass es in manchen Szenen sehr auf die Stimme ankommt, weil über Funk gesprochen wird. Naja, das Ganze führte schnell zu einer mittelstarken Verwirrung, die bis zu der Stelle, wo der "Synchronstimmendieb" stirbt (Seargent Hicks hieß seine Rolle glaub ich).

Sry, aber die Geschichte musste ich jetzt loswerden, wen es langweilt, einfach ignorieren ;D

JAAAAA!!! Ich liebe Beans Synchro in Terminator!!!! Mich hat das auch total gestört das er in Alien 2 ne andere hatte!

Die Synchro in Terminator bei Bean ist die gleiche wie Lamberts in Highlander.. Meine ABSOLUTE Lieblingsstimme.

Hicks war doch Bean oder hab ich dich jetzt falsch verstanden?
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: Tollpatsche am 08. September 2009, 16:42:29
Ist zwar kein Film, aber dafür ein Hörspiel: Bei Bibi Blocksberg hat Bibi am Anfang auch ne andere Stimme, total nervig und überhaupt nicht passend! Weiß, dass es nicht so passt, wollts aber mal loswerden ;-)

Tollpatsche
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: lillymunster am 08. September 2009, 16:55:44
dieser Trend beliebte Syncro(oder gefragte)dann in Werbung zu verwurschten kotzt mich an.Aktuell ist ja Al Pacino´s Stimme dran.(noch mit dem Seitehnhieb auf Willis in der Webung(leider gerade vergessen was für ein Spot es ist)
So auch Doc House Stimme!Fast jede Doku benutzt ihn.Ich hasse die Stimme mittlerweile!Dazu wie schon jemand hier schrieb:Es geht nix über das Original.
bestes Beispiel:Alan Rickman(Snape)---und aktueller PotterSyncrosprecher.
Boah ist der schlecht!

Dachte nicht das es nach Erich Hallhuber´s tot noch schlechter werden könnte:-(
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: Perlentaucherin am 10. September 2009, 19:57:37
Klar geht nichts über das Orginal, aber wieviele Leute von euch können zum Beispiel schwedisch? Wieviele können perfekt französisch, italienisch, spanisch, russisch, etc ? Wieviele verstehen wirklich 100% in einem amerikanischen Film, bei dem die Schauspieler den Mund kaum aufkriegen und übelsten Slang reden? Ich kann sehr gut englisch, aber würde nicht von mir behaupten, alles verstehen zu können. Deshalb stößt dieses elitäre Gerede von wegen "Ich kuck nur Orginal und Synchron ist eh Mist" auf Null Verständnis bei mir.
In Deutschland werden Filme mit unvergleichlicher Perfektion synchronisiert, für die ich persönlich dankbar bin, und was die Schauspieler (Sprecher möchte ich sie nicht nennen) leisten ist beachtlich, in manchen Fällen genial. Für große Filme gilt das immer, für viele Fernsehproduktionen und Serien ebenfalls. Manchmal geht was daneben, manchmal wird geschludert, so ist das nunmal. Nicht immer steht ein Stammsprecher zur Verfügung, das nervt, ist aber nicht zu verhindern.
Übrigens wird Bill Murray immer (oder meistens) von der Synchronstimme von Tom Hanks gesprochen. Soll etwa ein 'Sprecher' nur noch einen Schauspieler sprechen, damit niemand irritiert ist? Oder auf Werbung verzichten, damit die Leute sich nicht belästigt fühlen? Hey, das ist ihr Job, die Leute müssen Geld verdienen.  ;D
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: Smoke am 10. September 2009, 21:51:28
Geld verdienen müssen wir alle, so oder so.
Wenn ich als Koch an einem Tag das Gericht so mache und an einem anderen Tag so hat der Gast recht sich zu beschweren.
Ist ja auch sehr berechtigt und genauso habe ich das Recht mich über verschiedene Synchronsprecher zu beschweren.
Weil es genauso wie im plötzlich andersschmeckenden Gericht störend ist.

Das ist wohl eines der menschlichen Dinge, sich an Sachen schnell zu gewöhnen und dann über plötzliche Änderungen zu mokieren. Änderungen die vielleicht garnicht schlecht sind. Dennoch wird sich erstmal darüber beschwert.
Eine andere Synchronstimme ist zum Anfang nervend und lässt einen nicht in den Film rein. Wenn der Film aber gut ist, stört auch eine andere Stimme nicht, wird aber trotzdem am Ende übrig bleiben.

Für Fremdsprachen die man nicht beherrscht gibt es dann ja auch einen Untertitel, was ich einen guten Kompromiss finde um dennoch Original zu schaun. In den meisten Programmkinos kommen die Filme in Original mit Untertitel. Und das ist auch gut so, denn es geht einfach NICHTS über Originalsprache. Da können die Synchronsprecher ihr Ding noch so gut machen, Wörter und Sätze in verschiedenen Sprachen sind einfach unterschiedlich lang und das sieht man in jedem synchronisierten Film!
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: Perlentaucherin am 10. September 2009, 23:22:05
Es werden nicht Wörter auf Wörter und Sätze auf Sätze gesetzt, Smokealot, sondern Lippensynchronität bedeutet Mundschlusslaute und Pausen zu beachten. Ebenso wird der spezifische Rhythmus einer Sprache bedient. Damit das alles zusammen kommt, braucht man ein spezielles Synchronbuch (die hohe Kunst, den Inhalt eines Films in genau übersetzte, dazu noch sprechbare und nicht zuletzt lippensynchrone Sätze zu bringen), einen Synchronregisseur, der das Wesen einer jeden Szene erfasst und in die deutsche Sprache transportiert, während die Atmosphäre und der Gehalt des Orginals erhalten bleiben, Schauspieler, die das, was ihr Vorbild auf der Leinwand vorleben, in sich aufnehmen und orginalgetreu wiedergeben und dabei noch auf Synchronität (siehe oben) achten. Am Schluss eine Cutterin, die die ganze Sprache lippensynchron schneidet und zwar bildgenau und so exakt, dass auch du, Smokealot, nicht erkennen kannst, wo, wie du sagst, die unterschiedlich langen Wörter und Sätze denn nun versteckt sind.  ;) Soviel dazu.

Untertitel sind tatsächlich ein Kompromiss. Ein unbefriedigender und anstrengender. Wenn ich eine Sprache halbwegs kann, ist es eine Hilfe. Wenn ich aber eine Sprache gar nicht kann, nervt mich das ewige Mitgelese und ich seh mir den Film im Zweifelsfalle gar nicht an. Ich wage mal zu behaupten, dass die Tatsache, dass in Deutschland (so perfekt) synchronisiert wird, einer Menge (nicht-englischsprachiger) ausländischer Filme hier den Weg geebnet hat oder überhaupt erst dazu geführt hat, sie hier in die Kinos zu bringen. Wer hätte sich etwa "Wie Im Himmel" im schwedischen Orginal angesehen? Ein paar vereinzelte Programmkinogänger, die sich den besonderen Kick geben wollen?

Dein Koch-Vergleich braucht übrigens einen Krückstock; der hinkt. Ist der Synchronsprecher nun der Koch oder das Gericht? Ich hab's nicht verstanden.  ;D Ist auch egal.

Seit der Erfindung der DVD ist das sowieso alles egal, da kann jeder machen, was er will. Orginal kucken oder Synchron. Oder fremdsprachiges Synchron mit Untertiteln.  8)


Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: Lillium am 11. September 2009, 08:43:29
da muss ich perlentaucherin 100%ig zustimmen .
außerdem wird ja im englischen genauso nachsynchronisiert . Ansonsten hätte man alle hintergrundgeräusche laut und würde den text nicht verstehen . Ich find auch das gerade die deutsche Syncronisation meisterlich gemacht wird . . .
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: Smoke am 11. September 2009, 11:29:16
Also in meinem Kopf ergab das Sinn :P

Der Synchronsprecher ist das Gericht, welches sich ändert und dadurch ein Ärgerniss ist.
Genauso wenn Synchronsprecher ändern und man sich über eine andere Stimme ärgert.

Und will ich wirklich nicht bestreiten, dass Synchronsprecher keine gute Arbeit leisten. Nein sie leisten womöglich eine sehr hervorragende Arbeit, aber genauso eine hervorragende Arbeit leisten auch Piloten, Konditoren, Mechaniker, etc...
Das ist ein ganz normaler Berufszweig der seine Arbeit so perfekt wie möglich machen will.
Das nicht Wörter auf Wörter und Sätze auf Sätze gesetzt werden (können) ist ja schon klar, das lässt sich ja auch nicht mit der Grammatik verschiedener Sprachen vereinbaren. (Da finde ich ja die Übersetzer beachtenswert)
Auf keinen Fall will ich bestreiten, dass deutsch synchronisierte Filme slecht sind. Aber wo du anscheinend sehr viel über deren Arbeit weißt kann ich mich nicht so weit aus dem Fenster hängen und bleibe bei meinen kleinbürgerlichen Tatsachen, dass man, trotz aller Perketionalität, diese Synchronisierung nicht so genau hinbekommt, dass sie 100% authentisch ist. Denn das ist sie NUR im Original. Womoglich habe ich mich falsch ausgedrückt als ich von unterschiedlich langen Wörtern und Sätzen schrieb, aber das damit gemeinte bleibt gleich. Wenn man die Lippen/Mundbewegungen, der Schauspieler beobachtet und nur ein wenig mitspricht entdeckt man auf jeden fall die Ungereimtheiten.

Aber letztendlich ging es ja hier um die Stimmen der Sprecher und nicht um deren Synchronarbeit. Die Stimmen können Sprecher nicht nachmachen, wie gut sie auch sein mögen!
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: lillymunster am 11. September 2009, 20:44:09
Ich mag andreas Fröhlich -
 graig in malcolm mittendrin ,
wer ist den nochmal Graig?scheinst ja den Charakter zu mögen da dir die Syncro auffällt.
Ich glaube bei Santiago Ziesmer(z.B Spongebob) gibt es auch nur:lieben oder hassen
Übrigens brachte Hennes Bender es mal live genau auf den Punkt zum Thema Syncronsprecher.Leider finde ich keinen Clip dazu bei youtube.
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: Lillium am 12. September 2009, 08:19:41
Craig ist der dicke schwarzhaarige nachbar :D
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: smooth am 12. September 2009, 08:20:15
Also ich kann sehr gut Englisch, lese auch fast nur englische Bücher und komme aber ohne deutsche Synchro nicht aus!
Würde mir daher auch keine UK importierte DVDs kaufen.
Ja der Humor ist im Original viel besser, aber trotzdem ist Deutsch meine Muttersprache und mir vertrauter.
Wenn ich eine DVD kaufe, guck ich mir den Film auch immer im Original an wenn ich ihn schon gesehen hab.

Tom Hanks in "The green Mile" z.B. ist auch für mich recht schwer zu verstehen.

Ich finde die Synchro der Deutschen auch völlig ok. Klar das es manchmal auffällt das die Lippen nicht ganz synchron sind das ist doch unumgänglich. Ich bin aber trotzdem immer zufrieden.

Was ich auch nicht mag ist, wenn von einem bekannten Schauspieler die Synchro gewechselt wird, das ist aber nicht sehr häufig.

Das es einige Schauspieler gibt die von demselben synchronisiert werden ist auch klar, das stört mich jetzt weniger.
Vin Diesel hat z.B. dieselbe wie Nicholas Cage
Patrick Dempsey und David Boreanaz auch
und die fallen mir nur spontan ein.
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: Lebowski am 13. September 2009, 12:48:40
David Nathan hat eine faszinierende Stimme, schwer zu beschreiben.
Und die Synchronstimme von Woody Harrelson ist auch saugeil, kann ich sogar ein bischen. hehe
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: PaJeRo am 13. September 2009, 13:12:55
Finde die Stimme von Brad Pitt (Tobias Meister) recht gut, genauso wie die von Edward Norton. Ansonsten finde ich den O-Ton wirklich hörenswerter. Robert Downey Jr.'s Stimme in Iron Man geht meiner Meinung nach z.B. gar nicht!
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: smooth am 19. September 2009, 10:27:03
David Nathan hat eine faszinierende Stimme, schwer zu beschreiben.

Ja find ich auch.. lustig ist bei ihm auch, das seine Stimme (zumindest für mich) ziemlich wandelbar ist und es nicht so auffällt wenn er mehreren Stars die Stimme gibt. Er ist ja Sprecher für Johnny Depp und ich dachte auch für Leonardo Di Caprio hab mal gegoogelt und auch noch andere gefunden denen er die Stimme "leiht". Das ist mir zuerst garnicht aufgefallen.
Angenehme Stimme und unaufdringlich.
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: Matta am 20. Oktober 2009, 23:25:42
@smooth

nee eben nicht xD Hicks war ein anderer Soldat, der die Syncronstimme von Bean aus Terminator 1 hatte. Das war der Grund, weshalb ich die beiden immer verwechselte in Aliens.

naja ist schwer zu erklären^^
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: smooth am 21. Oktober 2009, 01:56:54
@smooth

nee eben nicht xD Hicks war ein anderer Soldat, der die Syncronstimme von Bean aus Terminator 1 hatte. Das war der Grund, weshalb ich die beiden immer verwechselte in Aliens.

naja ist schwer zu erklären^^

Aus Wikipedia:

James Remar sollte ursprünglich die Rolle des Hicks spielen, wurde aber nach Differenzen mit Cameron durch Michael Biehn ersetzt, der für Cameron schon den Kyle Reese in Terminator verkörpert hatte.

Also ja die Synchro ist von Bean in Aliens - die Rückkehr ist ne andere als in Terminator und es stimmt: Irgendein anderer hatte die Stimme was ich auch komisch fand. ABER: Bean mimte Hicks :)
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: Lowpass am 23. Oktober 2009, 10:33:06
Christian Brückner hat die ultimative Stimme. Robert de Niro klingt auf deutsch besser als im Original  ;D

Zum Thema Synchronisation muss ich auch anmerken, dass die Deutschen das wirklich zu einer Art Kunst perfektioniert haben. Ich versteh lediglich nicht, warum so oft die Titelübersetzungen so'n Schwachsinn sind.
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: Lillium am 24. Oktober 2009, 13:28:01
DAS stimmt  ;D
es gibt sooo viele filme wo der deutsche titel schwachsinnig is und nicht dazupasst xDD
letztens hab ich hitchcock angeschaut , originaltitel is "under capricorn" , was irrsinnig gut passt , und im deutschen "sklavin des herzen" ? hä ?  ??? *klingt wie so weißblaue gschichten . . .*
Titel: Re: Habt ihr...
Beitrag von: Mister Poland am 10. November 2011, 15:14:18
Ich muss es jetzt doch auch mal loswerden, auch wenn hier schon länger nix mehr los war! Ich finde einfach, dass die deutsche Synchronstimme von Jodie Foster ganz ganz furchtbar ist! Die passt einfach null, die arme Frau wird um einen wichtigen Zug ihres Erscheinungsbildes auf dem deutschen Markt geprellt!
Titel: Antw:Habt ihr...
Beitrag von: mortimer am 26. November 2015, 15:57:50
Ich höre die klassischen Sprecher gerne, von denen viele unverwechselbare Stimmen haben.

z.B.
Wilhelm Borchert (https://www.synchronkartei.de/?action=show&type=talker&id=67)

Arnold Marquis (https://www.synchronkartei.de/?action=show&type=talker&id=422)

Siegmar Schneider (https://www.synchronkartei.de/?action=show&type=talker&id=599)

Helmo Kindermann (https://www.synchronkartei.de/?action=show&type=talker&id=334)

Manfred Schott (https://www.synchronkartei.de/?action=show&type=talker&id=608)