21. Juli 2019, 19:15:14
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen? 
Neuigkeiten: Lust, alte Schulfreunde wiederzufinden? Dann schaut mal auf StayFriends vorbei...

filmforum.cc - Der Treffpunkt für Film-Fans



Beiträge anzeigen

Nachrichten | * Themen | Dateianhänge

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.

Themen - Smoke

Seiten: [1] 2 3 4
1
Filmbesprechungen und -bewertungen / Rumblefish
« am: 17. April 2011, 23:52:26 »
Hat jemand von euch Rumblefish gesehen? Würde mich interessieren was ihr so dazu zu sagen habt.

Gerade habe ich ihn zum zweiten Mal gesehen und bin mir nicht so sicher was ich davon halten soll.
Mir fehlen in letzter Zeit Worte um genauer zu beschreiben wie er mir gefallen hat, denn grundsätzlich muss man schon sagen, dass positiv rüber kommt.

2
Top-Listen / 101 Filme die Du sehen solltest (2010)
« am: 09. Februar 2011, 02:42:22 »
Die Liste der 101 Filme die Du sehen solltest von 2010 ist fertig!

  • 2001 - Odyssee im Weltraum
  • 21 Gramm
  • Adel Verpflichtet
  • Aguirre, Der Zorn Gottes
  • American Beauty
  • American History X
  • American Psycho
  • Der Anschlag
  • Apocalypse Now
  • Avatar
  • Barton Fink
  • Battle For Haditha
  • Ben Hur (1959)
  • Bin Jip
  • Blade Runner
  • Blair Witch Project
  • The Blind Side
  • Bobby
  • Boulevard Der Dämmerung
  • Brazil
  • Cast Away
  • Children Of Men
  • Chinatown
  • City Wolf
  • Clerks
  • Club Der Toten Dichter
  • The Crying Game
  • The Cube
  • The Dark Knight
  • Der Mit Dem Wolf Tanzt
  • Departed - Unter Feinden
  • Das Dschungelbuch (1967)
  • Easy Rider
  • Edward Mit Den Scherenhänden
  • Ein Schuss Im Dunkeln
  • Es War Einmal In Amerika
  • Falling Down
  • Fargo
  • Die Feuerzangenbowle (1944)
  • Fräulein Smilla's Gespür Für Schnee
  • Freaks (1932)
  • The Game
  • Good Will Hunting
  • Hana-Bi
  • Heat
  • I Heart Huckabees
  • Im Westen Nichts Neues (1930)
  • Inception
  • Inglourious Basterds
  • Into The Wild
  • Jurassic Park
  • K-Pax
  • Die Katze Auf Dem Heißen Blechdach
  • Kick Ass
  • Lady Vangeance
  • Der Letzte Mohikaner (1992)
  • Little Miss Sunshine
  • Love Exposure
  • M - Eine Stadt Sucht Einen Mörder
  • Magnolia
  • Metropolis
  • Moon
  • My Sassy Girl (2001)
  • Die Nackte Kanone
  • Der Name Der Rose
  • Natural Born Killers
  • Nightmare Before Christmas
  • No Country For Old Men
  • O Brother Where Art Thou?
  • Pans Labyrinth
  • Patch Adams
  • Planet der Affen (1968)
  • Platoon
  • Prestige
  • Rashomon
  • Requiem For A Dream
  • Reservoir Dogs
  • The Road
  • Rocky
  • Rendezvous mit Joe Black
  • Saw
  • Scarface
  • Shining (1982)
  • The Sixth Sense
  • Der Soldat James Ryan
  • Stand By Me
  • Stirb Langsam
  • Stranger Than Fiction
  • Synecdoche, New York
  • Taxi Driver
  • Trainspotting
  • Über den Dächern von Nizza
  • Und Täglich Grüßt Das Murmeltier
  • Vergiss Mein Nicht
  • Vertigo
  • Vidocq
  • Watchmen
  • Wenn Die Gondeln Trauer Tragen
  • Wie Ein Wilder Stier
  • Zombieland
  • Die Zwölf Geschworenen


Großen Dank an alle die sich beteiligt haben und vorallem an die, die noch bis zum bitteren Ende durchgehalten haben und nochmals vorallem an die die fleißig mitgeholfen haben! Find ich gut, dass wir es wieder geschaft haben und hoffe jetzt schon, dass es sie nächtes Jahr auch wieder geben wird.
Für die nächste Zeit soll mein Amazon Wunschzettel jedenfalls viel neues Futter finden.

Hier kann gerne Feedback über Filme der Liste abgegeben werden, oder angegeben wie viele man schon gesehen hat, oder so :)

3
Top-Listen / 101 Filme... (2010) - Abstimmungsthread
« am: 01. Januar 2011, 22:47:04 »
Hier, in der zweiten Phase, hat jeder die Möglichkeit beliebig viele Filme zu nennen über die dann abgestimmt wird.

Jeder Film braucht 6 Stimmen um in die Liste aufgenommen zu werden.

Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen. Ich würde direkt anfangen, aber es will mir gerade nichts anfangen...

A Serious Man (El Duderino, Ezekiel2517, Smoke)
The Bad Lieutenant (Ezekiel2517, Smoke, Filmprüfer, El Duderino)
Beat Street (Lowpass)
Casino Royale (2006) (Lowpass, Smoke, Rosie Jack)
Catch Me If You Can (nachosandwine, Ebriii, Imhotep)
Citizen Kane (El Duderino, Smoke, Ezekiel2517)
Ed Wood (El Duderino, Smoke)
Ein Fisch namens Wanda (achterwasser, Lowpass, RosieJack, El Duderino)
Der Freie Wille (Filmprüfer, Smoke, El Duderino)
Gegen Die Wand (El Duderino, Smoke)
Ghost Dog (El Duderino, Tron, Filmprüfer)
Haus Der 1000 Leichen (nachosandwine, Lowpass, El Duderino, Mr. Moe)
Im Juli (selenk, Lowpass, Smoke, El Duderino)
Interview Mit Einem Vampir (Serienjunkie1, Lowpass, nachosandwine, El Duderino)
L.A. Crash (Ezekiel2517, El Duderino, RosieJack)
Lawrence Von Arabien (picknicker, Ezekiel2517, achterwasser, El Duderino)
Meuterei Auf Der Bounty (achterwasser, gowain, El Duderino)
Mississippi Burning (Ezekiel2517, Filmprüfer, El Duderino, achterwasser)
Mystic River (El Duderino, Filmprüfer, Ezekiel2517)
National Lampoons Loaded Weapon (selenk)
Nightwatch (Serienjunkie1, achterwasser, Filmprüfer, El Duderino)
Sie Küssten Und Sie Schlugen Ihn (El Duderino, achterwasser, Smoke)

Geschafft!
21 Gramm (nachosandwine, Smoke, TvKing, PaJeRo, selenk, El Duderino)
Avatar (Tron, Imhotep, nachosandwine, Ezekiel2517, gowain)
Barton Fink (nachosandwine, Ezekiel2517, selenk, picknicker, El Duderino)
Blade Runner (Smoke, Ezekiel2517, TvKing, El Duderino, Tron, RosieJack)
Cast Away (Filmprüfer, Lowpass, Smoke, El Duderino, nachosandwine)
Chinatown (Smoke, Serienjunkie1, El Duderino, picknicker, Ezekiel2517, achterwasser)
Club Der Toten Dichter (Filmprüfer, Smoke, achterwasser, El Duderino, Figo)
Der Mit Dem Wolf Tanzt (Ezekiel2517, selenk, Imhotep, achterwasser, Filmprüfer, picknicker)
Easy Rider (Lowpass, Ezekiel2517, selenk, El Duderino, RosieJack, Smoke)
Falling Down (Tyler D., nachosandwine, Filmprüfer, Imhotep, El Duderino)
Fargo (Ezekiel2517, nachosandwine, Smoke, Lowpass, Tron, El Duderino, RosieJack)
Fräulein Smilla's Gespür Für Schnee (gowain, Filmprüfer, Smoke, achterwasser, El Duderino)
The Game (nachosandwine, Tyler D., Filmprüfer, selenk, Lowpass, gowain)
Good Will Hunting (Ezekiel2517, Smoke, Filmprüfer, achterwasser, El Duderino)
Inglourious Basterds (Smoke, Ezekiel2517, TvKing, nachosandwine, selenk, El Duderino)
Jurassic Park (Ebriii, nachosandwine, Tron, Filmprüfer, achterwasser, Imhotep)
M - Eine Stadt Sucht Einen Mörder (TvKing, El Duderino, Ezekiel2517, picknicker, Smoke, achterwasser)
Magnolia (Ezekiel2517, Smoke, Pajero, achterwasser, PaJeRo, El Duderino, RosieJack)
Die Nackte Kanone (RosieJack, nachosandwine, TvKing, Tyler D., selenk, Smoke)
Der Name Der Rose (Tron, Lowpass, RosieJack, achterwasser, Filmprüfer, El Duderino)
No Country For Old Men (PaJeRo, Tron, Ezekiel2517, TvKing, picknicker, El Duderino)
Oh Brother Where Art Thou? (nachosandwine, Smoke, selenk, El Duderino, Mr. Moe)
Platoon (Lowpass, Ezekiel2517, Filmprüfer, nachosandwine, RosieJack, El Duderino)
Prestige (Tyler D., PaJeRo, Smoke, Lowpass, Ezekiel2517, TvKing)
Requiem For A Dream (PaJeRo, Smoke, Tyler D., Ezekiel2517, Lowpass, selenk)
Reservoir Dogs (El Duderino, Ezekiel2517, PaJeRo, Tyler D., Smoke, RosieJack)
Rocky (Lowpass, TvKing, Rosie Jack, selenk, Smoke, El Duderino)
Saw (Filmprüfer, Ebriii, nachosandwine, TvKing, Smoke, Tyler D.)
Scarface (1983) (Ezekiel2517, TvKing, nachosandwine, selenk, El Duderino, Lowpass)
Shining (achterwasser, nachosandwine, TylerD., Filmprüfer, Ezekiel2517, selenk)
Stirb Langsam (TvKing, nachosandwine, selenk, Lowpass, Tron, Imhotep, Ezekiel2517, Ebriii)
Trainspotting (selenk, Smoke, El Duderino, Ezekiel2517, Tyler D., Lowpass)
Und Täglich Grüßt Das Murmeltier (achterwasser, Lowpass, Filmprüfer, Ebriii, Ezekiel2517, selenk)
Vergiss Mein Nicht (PaJeRo, Ezekiel2517, Serienjunkie1, TvKing, El Duderino, Rosie Jack)
Vertigo (picknicker, Lowpass, Ezekiel2517, El Duderino, achterwasser, Filmprüfer)

4
Top-Listen / 101 Filme die Du sehen solltest (2010) - 1. Phase
« am: 08. Dezember 2010, 18:59:52 »
Hallo liebe Filmliebenden!

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und jeder für sich hat neues Erlebt und vorallem auch viele neue Filme gesehen, denn deshalb sind wir ja hier (frei nach dem Motto: Happiness is only real when shared). Um Erfahrungen auszutauschen, über Filme zu reden, einfach nur zum "diskutieren, scherzen, labern, klönen...", aber (vorallem) auch um Filmempfehlungen abzugeben und aufzunehmen. Und um diese ganzen Filme zu ordnen wurde letztes Jahr eine gute Aktion vom (ehemaligen?) Nutzer Lowpass gestartet.
Wir haben in langer, aber angenehmer Zusammenarbeit eine Liste der "101 Filme die Du gesehen haben solltest" erstellt. Es war das erste mal und vielleicht ein wenig holprig, aber einige der Nutzer, die an dieser Liste mitgearbeitet haben, sind ja auch heute noch aktiv.
Für alle anderen hier erstmal die Links zu den Threads vom vorigen Jahr: 101 Filme die Du sehen solltest (2009) - Die fertige Liste mit allen Filmen und Beiträgen, 101 Filme die Du sehen solltest - Der erste Thread überhaupt dazu (1. Phase) mit einer Erklärung wie es läuft und 101 Filme die Du sehen solltest - Abstimmungsthread - Der Thread zur 2. und 3. Phase.

Ich möchte nun den Versuch starten diese Liste auch dieses Jahr zu erstellen.
Dazu würde ich an den "Regeln" vom letzten mal gar nicht so viel ändern. (Wobei Verbesserungsvorschläge gerne willkommen sind!)

Aber hier vorerst die geltenden Regeln:

1. Phase
  • Jeder hat drei Filme die er nennen kann und somit direkt in die Liste reinwählt. (Bitte gebt eine kurze Beschreibung ab weshalb ihr den Film in der Liste sehen wollt.)
  • Jeder hat ein Veto mit dem er einen Film aus der Liste streichen kann.
  • Filme die durch ein Veto gestrichen worden sind können aber auch erneut genannt werden. Es bedarf eines neuen Vetos um ihn wieder von der Liste zu holen.
  • Jeder hat die Möglichkeit seine Filme jederzeit zu ändern, dazu aber bitte einen neuen Beitrag schreiben.

Diese Phase geht so lange bis nicht mehr genügend neue Leute ihre Vorschläge abgeben, wann das soweit ist (falls es überhaupt dazu kommt) entscheiden wir dann.

2. Phase
  • In einem extra Thread wird jeder die Möglichkeit haben Filme zu nennen. Diese Filme werden in die Liste aufgenommen sobald sie eine entsprechende Anzahl von Stimmen erhalten haben. Wie groß die Anzahl sein muss entscheiden wir dann anhand der Beteiligten.

Danach sind wir hoffentlich fertig, falls nicht gibt es noch die "Joker" Phase

3. Phase
  • Die Mitglieder, die sich am meisten an der Abstimmung beteiligt haben kriegen noch einen "Freifilm" den sie direkt in die Liste wählen können.
  • Vetos sind in der dritten Phase nicht mehr möglich.


Soviel zu den Regeln.
Da es genügend sehenswerte Filme gibt schlage ich vor Filme, die schon in der Liste von 2009 stehen dieses Jahr nicht mehr zu nennen. Dazu bitte ich jeden bevor er einen Film nennt in diesem Thread nachzuschauen: 101 Filme die Du sehen solltest (2009)

Soweit so gut. Falls jemand neue Ideen hat möge er bitte sprechen. Ansonsten hoffe ich auf rege Beteiligung von allen und das wir eine Vernünftige Liste zusammen bekommen!

Dazu noch eins: Wie der Name schon sagt geht es um Filme die man "gesehen haben sollte" und zwar weil sie "besonders" sind. Es soll eine Sammlung an Filmen werden die aus der Masse hervorragen, entweder weil es Klassiker sind, sie besonders innovativ sind, besonders lustig, besonders dramatisch, weil er von einem speziellen Regisseur ist von dem man einfach mal einen Film gesehen haben sollte oder auch einfach weil sie besonders viel Geld eingespielt haben. Kurzum: Es soll eine Liste für Filmversessene sein die nicht nur ihre persönlichen Lieblingsfilme kennen und sehen, sondern auch mal einen Blick über den Tellerrand wagen und zu einer gewissen Objektivität fähig sind.

In diesem Sinne... Frohes Voten und auf eine gute Zusammenarbeit :)

5
Filmbesprechungen und -bewertungen / Goldene Zeiten
« am: 05. Dezember 2010, 14:19:07 »
Goldene Zeiten kam 2006 in die Kinos und da wurde ich auch das erste mal darauf aufmerksam.



Und gestern bin ich zufällig in der Bibliothek wieder darüber gestoßen und das war eine glückliche Fügung.
Ich will an dieser Stelle eigentlich garnichts weiter darüber schreiben, oder irgendwie ins Detail gehen. Lediglich möchte ich diesen Film nur jedem ans Herz legen. Das ist mal wieder ein deutscher Film der überrascht! Sehr gut aufgemacht, witzig, tragisch, blutig,...

Noch etwas interessantes aus der Wiki Abteilung:
Zitat
Es handelt sich um den dritten Film einer Trilogie, die Thorwarth in seinem ehemaligen Wohnort Unna drehte. Die beiden anderen Titel sind Bang Boom Bang – Ein todsicheres Ding (ca. 460.000 Zuschauer) und Was nicht passt, wird passend gemacht (ca. 670.000 Zuschauer). Der Abschluss der sogenannten „Unna-Trilogie“ enttäuschte an der Kinokasse mit weniger als 100.000 Zuschauern.
dazu noch eine schöne Kritik:
Zitat
„Die mitunter derbe Ruhrpott-Komödie“ könne laut dem Lexikon des Internationalen Films „zwar für sich verbuchen, die Stimmung recht ungefiltert wiederzugeben“, doch rechtfertige dies „kaum die Überlänge des Films, dessen Handlung durch zahlreiche Nebenstränge mehr und mehr zerfasert.“
Was mir gerade als positiv aufgefallen ist! Da wird sich die nötige Zeit genommen Personen einzuführen und die Nebenstränge, die angeblich die Handlung zerfasern, sind alle urkomisch oder urtragisch und sorgen dafür, dass das Gesamtbild viel anschaulicher und runder wird.
In den über 2 Stunden habe ich mich nicht ein einziges mal gelangweilt.

Mindestens 8,5/10 Punkten

6
OT-Diskussionen / Was lest ihr gerade?
« am: 28. November 2010, 20:06:26 »
Irgendwie scheint das hier ja ein Filmforum zu sein, aber manch einer von euch mag, eventuell, auch dann und wann, ein Buch zur Hand nehmen um sich daran zu ergözen. Und da Glückseligkeit doch nur wahr ist wenn man sie teilt gibt es hier einen neuen Thread zum Thema Bücher.
Eigentlich wollte ich so etwas schon viel früher starten, aber habe es dann, aus undefinierbaren Gründen, doch immer gelassen.
Jetzt ist aber etwas passiert, etwas großes! Der Sachverhalt ist ja nun nicht gerade der das ich wenig lese, eigentlich könnte man sagen das ich sehr viel lese. ABER vor zwei Tagen habe ich das Buch "Die 13 1/2 Leben des Kpt. Blaubär" angefangen, ein Buch welches so sehr aus der Reihe tanzt, dass es erwähnt gehört!
Von Walter Moers geschrieben erlebt man die ersten 13 1/2 Leben des Kpt. Blaubär in einer unikaten (Wortneuschöpfung?) Stimmung. So lustig, kritisch und mitreißend habe ich seit langem kein Buch mehr erlebt. Harry Potter konnte mich das letzte mal (vor 5 Jahren?) in eine derartige Lesewut versetzen. Nicht das ich jetzt so weit gehen möchte und Kpt. Blaubär mit Harry Potter vergleiche, der alte Blaubär lebt in einer ganz anderen Welt :)

Und wer noch etwas mediale Unterstützung braucht: 257 Amazoneinträge und 4,6 Sterne

Ein einzigartig Buch!

7
Filmbesprechungen und -bewertungen / 500 Millionen Freunde
« am: 29. August 2010, 20:03:26 »
DAS könnte interessant und verstörend werden!

500 Millionen Freunde

Leider kann ich mir den Trailer nicht anhören, da der Laptop keinen Ton ausspucken möchte :(

8
Filmbesprechungen und -bewertungen / Das Leben ist zu lang
« am: 29. August 2010, 19:55:37 »
Komme gerade aus dem Kino und nun gibt es die direkte, unzenzierte, ungefilterte und vorallem unvoreingenommene (denn ich hatte keine Ahnung worum es geht und habe nichts darüber irgendwo gelesen) Meinung :)



Das Leben ist zu lang ist der neue Film von Dany Levy (Mein Führer, Alles auf Zucker). Eine ironische (selbstironische?), lustige, fröhliche, vielleicht sogar ein wenig autobiographische, Komödie. Nicht das man im Kino sitzt und ständig lachen muss, nein, es ist eher die Ironie im Film, welche einen immer wieder grinsen macht.
(Da wird zum Beispiel, sehr herrlich, die gesammte, deutsche Soaplandschaft auf den Arm genommen und die Produzenten gleich dazu)

Kleines Beispiel:
Der Produzent und der Regisseur sitzen sich gegenüber
Poduzent: Ok wir machen den Film! Sie sagen, sie haben Michael Bully Herbig für die Hauptrolle angefragt, sehr gut. Von mir aus kann es auch Jürgen Vogel sein, aber bitte nicht Til Schweiger...

Das war jetzt vielleicht nicht so unterschwellig ironisch, aber lustig  ;D

Dies ist der Inhalt, ich kannte ihn nicht und man muss ihn auch nicht kennen. Nur lesen wenn man viel zu neugierig ist.
Jedenfalls... der Inhalt... Schwer zu beschreiben, aber grob. Es geht um einen Mann, einen Regisseur, dessen Leben ihm schon lange aus den Händen rutscht. Er tritt von einem Fettnäpfchen ins nächste und wird von allen verarscht und ausgenutzt. Seine Frau geht fremd und seine Kinder hassen ihn. Kein schönes Leben also. Keiner will ihm helfen, sogar sein Psychater mag ihn nicht. Da hilft nur eins, Suizid! Aber nichtmal dazu ist er in der Lage, allerdings sieht er nach dem Fehlschlag alles in einem ganz anderen Licht...

Man muss schon ein wenig mitdenken, wenn man am Ball bleiben will und wenn er zuende ist hat man immernoch einen Brocken zum drauf rumkauen im Kopf. Das Leben ist zu lang hat ein wenig was von Lola rennt.
Er ist eine kleine Ode an das Leben, dabei aber nicht zu übertrieben. Er zeigt wie es laufen kann und wie es nicht laufen kann und wie es besser garnicht sein sollte, aber das lässt sich nunmal nicht vermeiden, also muss man damit umgehen.

Zitat
The pain in your life was usefull
sagt jemand gegen Ende des Filmes.

Mir hat er jedenfalls sehr gut gefallen und falls er mir später mal über den Weg läuft werde ich ihn mir sicher auf DVD holen!

8,5/10 Punkten

9
Moin,

als ich neulich mal wieder eine lange Zugfahrt vor mir hatte wollte ich mir eine Zeitschrift mit und über Filme zulegen.
Allerdings gab es da einen ganzen Sack voll und da keines auf den ersten Blick meine Zuneigung gewinnen konnte habe ich es lieber sein lassen.

Also nun die Frage an euch. Was für Filmzeitschriften lest ihr so, könnt ihr empfehlen?

Ich bin auf der Suche nach einem Magazin, dass sich, möglichst, mit allen Arten von Filmen beschäftigt. Also die typische Mainstream Filme und dazu noch Arthouse/Programmkino Filme. In denen gut geschrieben und genau bewertet wird.
Eins in dem man vielleicht noch ein paar "Insider-Infos" bekommen kann.
Also das perfekte Magazin über Filme :)

10
Filmbesprechungen und -bewertungen / Stranger Than Fiction
« am: 10. August 2010, 16:12:37 »
Sranger Than Fiction (2007) von Marc Forster

Wieso gibt es keinen eigenen Thread über einen der besten Filme dieser Erde?

Kurzinhalt:
Während die Autorin Karen Eiffel einen Roman über den isoliert lebenden Harry Crick anfertigt, ist ihr nicht klar, dass ihre fiktive Person tatsächlich existiert. Harry ist im wahren Leben ein spießiger Steuerprüfer, der seinen Tagesablauf minutiös plant. Als er plötzlich eine Stimme hört, die sein Leben präzise kommentiert, nimmt sein Leben eine ungeahnte Wendung. Bei der Stimme handelt es sich selbstverständlich um Karen, die ihre aktuellen Gedanken zu Papier bringt.


Meine Meinung:
Ausgestattet mit einer unglaublich herrausragenden Schauspielertruppe (allen voran Emma Thompson und Dustin Hoffman), genial dezentem Soundtrack, klaren Bildern und einer Menge Humor der mit einer Prise Dramatik Hand in Hand geht schafft es Stranger Than Fiction eine tiefgreifend gute Stimmung zu verbreiten.
Wenn man mal wieder einen Topf Zuversicht braucht und sonst nichts Hilft ist Stranger Than Fiction das beste Mittel dazu! Da wird einem ganz liebevoll gesagt was man mit seinem Leben machen soll, nämlich:

Zitat
"So just go make it the one you've always wanted"!

Es ist schwer diesen Film zu beschreiben, denn er ist so unglaublich facettenreich. Urkomisch, ironisch, dramatisch.
Alles kommt in Stranger Than Fiction zusammen!

Ich wüsste nicht was man an einem Film noch besser machen kann?!


10/10 Punkte!

11
Ich suche... / Filme zum Thema Reisen
« am: 06. August 2010, 13:19:51 »
Hallo Hallo

Nennt mir doch bitte mal Filme aufzählen, die euch zum Thema Reisen einfallen. Soweit im weitesten Sinne. Speziell auch gerne Filme über Backpacker, Aussteiger, etc.

(Habe z.B. neulich von The Beach mit diCaprio gehört)


Danke im Vorraus

12
Filmbesprechungen und -bewertungen / Schwerkraft
« am: 07. April 2010, 19:40:43 »



Schwerkraft ist jedenfalls der neue und erste Film von Maximilian Erlenwein.
Den Namen sollte man sich merken, denn der ist absofort Programm.
Naja ganz so dick sollte man vielleicht nicht auftragen, aber dieses Erstlingswerk ist rundherum gelungen.

Inhalt:
Der erfolgreiche, aber einsame, Banker Frederik (Fabian Hinrichs) wird eines Tages in seinem tristen Leben von einem Kunden überrascht, der sich vor seinen Augen erschießt. Statt einfach so weiter zu machen, wie sein Chef ihm rät, bricht Frederick bei ihm ein. Doch er vergisst seine Kreditkarte dort. Sein Kumpel, Ganove Vince (Jürgen Vogel), soll ihm aus der Patsche helfen. Daraus entwickelt sich eine ganze Einbruchsserie. Nachts geht Frederick mit Vince auf Raubzug zu den Kunden, die er tagsüber bedient.
Und nebenbei versucht er noch seine alte Jugendliebe wieder für sich zu gewinnen...

Nach dem ersten Sehen:
Daume hoch! Jürgen Vogel ist ja eigentlich schon ein Garant für gute Filme und nur deshalb bin ich da rein. Fabian Hinrichs besteigt jetzt vielleicht nicht den Olymp der Schauspielgötter mit seiner Hauptrolle, aber stören tut er auch nicht. Solide.
Die Musik ist besonders zu erwähnen, denn die wurde sehr gut verwendet und hat immer genau gepasst. Sehr gute Bilder gab es reihenweise und die Szenen waren wirklich gut. Nicht zu lang und nicht zu kurz, alle Facetten der Entwicklung wurden ausreichend und nicht übertrieben dargestellt.
Sehr lustig und dann wieder direkt überzeugend dramatisch/tragisch.

Fazit:
Schwerkraft ist ein sehr schön anzusehender Film. Die Handlung und Entwicklung reicht nicht zum Kult, oder wie man so etwas noch nennen möchte, aber war jedenfalls sehr unterhaltsam. Keine schnöde Komödie oder irgendein Drama, dass man, in veränderter Form, schon x-mal gesehen hat, sondern eine gute Mischung mit einem angenehmen Ende.

Man muss sich nicht den Kopf abbeißen, wenn man ihn nicht gesehen hat, aber man tut gut daran, wenn man gefallen an Filmfeinheiten und guten Filmen überhaupt hat.

8,5-9/10

13
News & Gerüchte / Nord
« am: 13. Januar 2010, 23:58:26 »
Humorvolles norwegisches Roadmovie Richtung Polarkreis mit Running Gags und atemberaubenden Schneelandlandschaften.



Das trifft es eigentlich ganz gut. Ein netter Roadmovie über einen apathischen Norwegen, der erfährt, dass er einen Sohn hat und sich dann mit einem 5 Liter Kanister Schnaps auf den Weg nach Norden macht. (Ja, die Geschichte mit "Oh, verdammt da habe ich ein Kind, dann geh ich mal nachguggn. Ist nicht unbedingt neu, aber ganz stilvoll umgesetzt)

Auf dem Weg trifft Jomar natürlich die schrägsten Personen und freundet sich mit seinem unwiederstehlichen, plattfüßigen Charme mit ihnen an... oder bekriegt sich zumindest nicht mit ihnen. Nein, ein wirklich schön anzusehener Film. Nicht zu kurz und nicht zu lang. Ich bereue nichts.

Für Freunde von Arthouse, Norwegen (alleine wegen der tollen Landschaft die man zu sehen bekommt lohnt es sich) und lustigen Roadmovies sicherlich sehenswert.


Zitat
Das humorvolle norwegische Roadmovie Richtung Polarkreis ist dem lakonischen Geist von Aki Kaurismäki, Jim Jarmusch und Bent Hamer verpflichtet, gewinnt aber sympathische Eigenständigkeit in der Inszenierung des vom Dokumentarfilm kommenden Regisseurs Rune Denstadt Langlo. Hamers Kameramann Philip Ogaard liefert atemberaubende Einstellungen norwegischer Schneelandschaften, die allein den Kinobesuch lohnen. Für Spaß statt Depressionen sorgen die Running Gags im famosen Nordlicht, das bei den Festivals in Berlin und Emden zum Publikumsliebling avancierte.

14
Filmbesprechungen und -bewertungen / Soul Kitchen
« am: 06. Januar 2010, 23:50:19 »
Soul Kitchen ist der neue Film von Fathi Akin (Gegen die Wand, Auf der anderen Seite).
Und Fathi Akin ist der einzige Regisseur dessen Filme mich ALLE restlos begeistert haben.


Regie: Fatih Akin
Drehbuch: Fatih Akin, Adam Bousdoukos
Darsteller/innen: Adam Bousdoukos, Moritz Bleibtreu, Birol Ünel, Anna Bederke, Lucas Gregorowicz u. a.
Kamera: Rainer Klausmann
Filmpreise: Internationale Filmfestspiele Venedig, 2009: Spezialpreis der Jury


Inhalt:
Der Restaurantbesitzer Zinos hält seine heruntergewirtschaftete Kneipe nur lustlos am Leben. Als seine Freundin Nadine für einen neuen Job nach Shanghai zieht, sieht er keine Perspektive mehr in seinem bisherigen Leben. Zinos engagiert einen neuen Koch, der gemeinsam mit Lucia und Lutz dem Laden ein neues Gesicht verschaffen soll. Nach und nach strömt tatsächlich neugieriges Szenepublikum in den Laden. Musik und Essen geraten zum lustvollen Abenteuer, die Nächte werden lang, heiß und laut. Zinos kann der Erfolg allerdings nicht daran hindern, Nadine hinterherzureisen. Er verpachtet den Laden an seinen Bruder Illias , der gerade Freigang von seiner Haftstrafe hat. Nur die Wochenenden muss er im Gefängnis verbringen. Illias sieht in der Aufgabe seine Chance auf vorzeitige Entlassung. Auch der gierige Immobilienmakler Neumann wittert das Geschäft seines Lebens und sieht in Illias leichte Beute, denn er kennt sein Geheimnis. Zinos wird schmerzvoll erkennen müssen, wo sich der Ort befindet, für den es sich zu kämpfen lohnt, und er kämpft ...



Nach dem ersten sehen:
Fathi Akin schafft es einfach immer wieder sein Publikum mitzureißen. Diesmal nicht (nur) auf dramatische Weise, sondern mit sehr viel Humor und Klischee. Eigentlich jede Figur in Soul Kitchen trägt seine jeweiligen Klischees vor sich her. Da gibt es den cholerischen, trinkenden und messerwerfenden Koch, die taffe Barkeeperin, einen bösen Finanzmakler der nur ans Geld denkt, den alten Seemann mit weißem Vollbart und dem schönsten Plattdeutsch, aber das reden ja alle in Hamburg, usw.... und viel Essen zu sehen. Der Film zieht so vor sich hin und hinterlässt viele Lacher die nicht gezwungen wirken, sondern neu und frisch. Nicht zum "Rumkugeln" sondern ein angenehmer Humor, bei dem man frohen Gemütes wieder aus dem Kino gehen könnte und einen restlichen wunderbaren Tag hätte. Das geht solange bis dann die erste dramatische Keule kommt. Obwohl Keule hier übertrieben ist, denn alle Stimmungswechsel gehen nahtlos ineinander über und sind perfekt aufeinander angepasst. Dramaturgisch nahezu perfekt. Man wird immer mitgerissen, kann mitfühlen.
So eine Stimmung entsteht natürlich nicht ohne die richtigen Schauspieler und die sind bei Soul Kitchen auf alle Fälle dabei.
Moritz Bleibtreu überrascht mal wieder durch seine Vielfältigkeit. Seine absolut herrliche Darstellung des Knastbruders ist einfach perfekt. Man kann mit/über ihn lachen und mit ihm ein schlechtes Gewissen haben. Dazu kommen sonst eher unbekannte Gesichter (der blonde Finanzmakler ist aus "Eierdiebe" den man guten Gewissens mal sehen kann) und spielt seine komplett andere Rolle auch gut, genauso wie (und noch viel markanter) der cholerische Chefkoch, der in "Gegen die Wand" seine Hauptrolle sehr überzeugend gespielt hat und in Soul Kitchen mit einem völlig anderem Gesicht und Person aufwarten kann.

Fazit:
Ein Film den man nicht verpassen sollte, wenn man gerne mit einem tiefen inneren und äußeren Grinsen aus dem Kino geht.
Sehr lustig, sehr bewegend in einer angenehmen Mischung.
Spontan würde ich 10/10 vergeben, realistischer wären aber 9/10.

Sachlich wären es wohl so 7,5-8/10.

15
Filmbesprechungen und -bewertungen / I´m Not There
« am: 05. Januar 2010, 17:48:15 »
Her die Frage an die Gemeinde: Wer hat ihn gesehen und was haltet ihr davon, bzw lohnt es sich ihn zu kaufen?



Die Besetzung verspricht ja schon einiges, aber irgendwie ist mir nie etwas um diese Bob Dylan Bio zu Ohren gekommen.

I´m Not There zeigt unchronologisch in sechs Handlungssträngen Facetten aus dem Leben von Bob Dylan.
"Die Episoden wandeln zwischen realen, verbürgten Szenen und philosophischen, abstrakten Metabetrachtungen."


Und was da noch so auffällt....
Heath Ledger stirbt aber auch bei jedem Film  ::)
Wiki schreibt:
Zitat
Es war der letzte Film, an dem der Schauspieler Heath Ledger noch bei der Veröffentlichung teilnehmen konnte, bevor er im Januar 2008 verstarb.
Immer diese Werbung mit den Toten.

Seiten: [1] 2 3 4
Carbonate design by Bloc
variant: carbon
SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
SMFAds for Free Forums

Bad Behavior has blocked 580 access attempts in the last 7 days.