28. März 2020, 16:06:38
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen? 
Neuigkeiten: Möchtest Du als Moderator mitmachen? Dann wende Dich bitte per Mail an den Admin.

filmforum.cc - Der Treffpunkt für Film-Fans



Beiträge anzeigen

Nachrichten | * Themen | Dateianhänge

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.

Themen - Ebriii

Seiten: [1]
1
Filmbesprechungen und -bewertungen / Resident Evil wirklich nur Schund?
« am: 24. September 2012, 13:24:22 »
Ich würde gerne mal eure Meinung zu der Resident Evil Reihe hören.

Gibt es für diese Filmreihe noch eine Zukunft?

Hatte sie überhaupt eine Zukunft?

Haben sie durch die letzten Beiden Filme alles zerstört?(Im Bezug auf das Klonen)

Schauspielerische auch unterirdisch gehirnlos oder doch besser als behauptet?

Welcher war der "beste" und welcher der schlechteste Film dieses Franchise?

2
TV-Filme / Ben Hur
« am: 09. Juni 2011, 16:04:57 »
Morgen kommt die Free-Tv-Neuverfilmung von Ben Hur auf Pro7.

Was meint ihr dazu, ist das nötig? Brauchen wir von Ben Hur eine Neuverfilmung?

oder bleiben wir bei dem lieben alten Orginal?

3
Kurz und knapp Fluch der Karibik, ist nicht mehr der Fluch der Karibik, wie wir ihn kennen und liebe gelernt haben.

Bester Beweis: Im ganzen Film wurde nicht einmal einen Bord-Kanone abgefeuert^.^

Bewertung steht in OT-Diskussion bei Zuletzt gesehener Film.


Könnte heulen, Teil 5&6 sollen Folgen...

4
Filmbesprechungen und -bewertungen / True Grit
« am: 26. Februar 2011, 22:25:39 »
Habe gestern True Grit gesehen!

Ich fand den ja mal Mega gut!!
Verdient 10Oscars meiner Meinung nach.

Aber teilweise nicht der FSK empfehlung gerecht, denn der Film ist ab 12, aber ziemlich brutal! schnipp-Schnapp Finger ab.

Viel sag ich dazu jez nicht, weil 'ne wegen darum!

5
Filmbesprechungen und -bewertungen / Tron: Legacy
« am: 16. Februar 2011, 14:55:17 »
!!Gleich zu Anfang hier besteht Spoiler Gefahr!!

Bild:
Natürlich super (ACHTUNG!! kein wirklicher 3D-Effekt vorhanden, is hauptsächlich da um die Farben "knackig" darzustellen) 9/10

Story:
[spoiler]Ich kann nicht wirklich sagen, dass ich enttäuscht bin, aber trotzdem muss ich sagen, dass die Story nicht wirklich glänzt, vorrausschaubar sowieso, wenn man das Orginal kennt, aber auch ohne Vorkenntnisse kann man gut erahnen was als nächstes passieren wird bzw. wie der Film ausgehen wird.[/spoiler]
5/10

Schauspieler:
[spoiler]Muss ich echt loben!! Alle sehr sympatisch, allen voran Garrett Hedlund (Sam Flynn) und Michael Sheen (Castor).
Jeff Bridges der ja nun zwei mal vorkam, einmal sehr viel jünger. Natürlich kult, da er ja schon bei dem Orginal die selbe Rolle hatte und das jüngere Er, hätt ich es nicht gewusste hätte ich bestimmt nicht gedacht dass das Compi-Ani. ist.[/spoiler]
9/10

Fazit:
[spoiler]Gelungenes Remake, jedoch hätte ich persönlich mehr der Spiele vom Anfang des Films gesehen, also das Diskus-Duell und die Rennen, hätte vielleicht ein wenig mehr Action reingebracht.
Da dies ein Disney Film ist, erstaunlich!! er wurde nicht gesungen, nachdem ja sogar in Fluch der Karibik kräftig losgetrellert wurde, merkt man aber ansonsten schon deutlich.

Ich würde mich freuen wenn es einen 2.Teil geben würde, mit mehr Intrigen, Computer-Viren und vielleicht sogar die Tronianischen Spiele, aber das wird wohl ein Trum bleiben.[/spoiler]

Her mit euren Meinungen!

6
Filmbesprechungen und -bewertungen / Resident Evil: Afterlife
« am: 20. September 2010, 15:23:32 »
Nun ja, wie soll ich sagen...

Story:Die Story wird weitergeführt, genauso wie vorher, man darf also nicht wirklich tiefgang etc. erwarten.
Und iwie kann man den Film nicht mehr als Zombie Horror bezeichnen, sondern eher als Mischung aus Blade(wegen den komischen Kiefern, dem Schwert etc etc etc), Silent Hill und RE bezeichnen.
Auch finde ich den Anfang komisch, denn im 1. Teil denkt man das fängt dort alles erst an, beim Herrenhaus, aaaaaaaaaber falsch gedacht, fing in Japan an ???
Milla die tolle, kann auch ohne kräfte genauso gut zupacken wie mit. Der "Endeboss" ist Hirnlos, 2 macht er mega fertig und auf milla geht er gemächlich zu und macht garnichts mehr, außer auf die Mütze zu bekommen.
Schock-Effekte fehlen gänzlich, hätte am liebsten iwie sms geschrieben oder sooo. Man erfährt auch nicht so wirklich was nun dieses Ding an Claire R. gemacht hat, aber egaloo.

Fazit: Horror ohne Horror dafür mit Action und einem sehr coolen Zwischenboss der aus Silent Hill entkommen ist. Und gut gewordenem 3D-Effekt, zumindest um 100mal besser als bei "Die Legende von Aang".
Silent Hill: http://www.platformnation.com/wp-content/uploads/2009/07/silent_hill.jpg
Resident Evil: http://www.digitaleleinwand.de/wp-content/uploads/2010/04/Resident-Evil-Afterlife-3D-Szenenbild03.jpg

Effekte:Die Effekte waren mega cool, deswegen wurden auch extra Slowmotions etc eingeführt, und kampfszenen erweitert, die man ansonsten nicht aus der Reihe kennt, also wenn jemand ankommt mit: eyyyyyy is ja wie Matrix!! sage ich nur: Wäre nicht der 1. Film von über 100 anderen Filmen, die Paralelen aufweisen.

Synchrostimme und Schauspieler:
Viele sagen immer die Synchronstimme von Milla sei schlecht und langweilig, aber ich finde sie genau passend, stellt euch mal ne Stimme vor das fröhlich und nicht depressiv darüber spricht was dort abgeht.
Ansonsten sind die Schauspielerischen Leistungen ganz ok, bis auf die der Zombies, da denkt man echt an Thriller von Michael J. echt ähnlich geschminkt.




7
News & Gerüchte / The Expendables
« am: 17. August 2010, 21:18:19 »
http://www.youtube.com/watch?v=G4flwE9EEqQ <--wirds was?

Noch bin ich skeptisch, obwohl es Mega Gut ausschaut=)

Alleine der Spruch von Arnie zu Bruce: "He loves playing in the jungle, right?"
Stallone guckt doof und sagt: "right....":D

8
Guten Tag meine liebe Mitfilmfreaks :),

Ich habe es gestern Abend getan, ich habe den neuesten Teil der Twilight Saga gesehen und ich mus sagen ich war einfach nur BAFF!!...

Ich habe alle Bücher gelesen, alle bisher erschienen Filme gesehen und ich muss sagen: Dies war der schlechteste!!

Es fing erstmal anders an, als im Buch, vollkommen ok kein Problem mit gehabt...AAAABER durch diese Szene kann sich jeder das Ende oder den weiteren Verlauf des Film erahnen(wissen!!), denn es ist nicht nur die Szene die schon alles verrät, sondern auch jedes einzelne Wort welches gewechselt wird. Nach der 1. Szene folgt ja nunmal die 2. Szene und der kommt vor: Edward: Bella, ich liebe dich willst du mich heiraten? Bella: Nein Edward, ich will nach meinem Abschluss ein Vampir werden! Edward: Süßes? Kompromiss? wir heiraten dafür wirste zum Vampir, aber natürlich erst nach der Hochzeit... dadurch wird die Story vom 4. schon vorweg genommen und man kann sich alles zusammen reimen, man könnte jez sagen: Naja die meisten haben die Bücher gelesen. Dann jedoch würde ich sagen: dann brauch man auch net die Bücher zu kaputt machen indem man sie verfilmt und jeder sowieos die Story kennt und die Fantasie doch mit das schönste am Lesen ist ;)

Zurück zum Film:
Nachdem Edward und Bella sich gefühlte 27x geküsste haben (einer ging an jaCob und einer wurde unfreiwillig genommen) und jeder weiß das sie sich lieben, kommen durch JaCob gewissensbisse (hahaha nicht vom Vampir verursacht, ok der war schlecht egal) denn sie würde alle zurücklassen blablablabla, kennen wir schon.
Dann kooommmt DIE GROßE SCHLACHT die *yawn* langweilig war, weil nämlich diese GROßE SCHLACHT maximal 2Minuten dauerte!!
Aber nicht zu verachten waren zwischen durch Filmfüllenden Landschaftsaufnahman und fehler des Filmes, also werden zwischendurch mal ein paar Berge gezeigt: Uiii Junge! oder Edward glitzert nicht mehr im Licht!! O.o um von mir selbst zu zitieren: Edward ist wie eine Taschenlampe die man am Tag anschaltet: Klein, unnützlich und nicht besonders helle.
Aber es gab auch positives: zB die Rückblicke auf die Leben von Jasper und Rosalie oder auch die schauspielerische Leistung von Taylor Lautner der den JaCob spielt und auch ein bisschen Humor war dabei dank dem Vater von Bella, Charlie und gut war das es trotzdem dem Buch recht nahe war, besser als bei HP 6.
Nochmal Negatives: Der film zog sich echt hin so das wir zwischendurch in unseren Kinositzen halb geschlafen haben, hätte mich nicht hinter mir eine Frau angesprochen, ob ich nicht runterrutschen könne, weil sie nichts sieht, hätte ich wahrscheinlich ganz geschlafen, aber nunja, passiert!



Mein Fazit:
Bodenlos langweilig, mit schwächen in der Filmlogik, schlechte Dialoge, da vieles wiederholt wird, die Charaktere versprüchen die Intelligenz einer unspritzigen Zitrone und der Film ist nicht im geringsten Motivierend sich den letzten Teil anzugucken, denn der 3. war als Buch am spannendsten.
Gut gedacht, gut gemeint, schlecht ausgeführt und am Ende doch nur wieder der Beweis, das wenn der 1. Teil einer Buchverfilmung gut geworden ist, bei anderen Teilen zu schlampen und zu hoffen, dass er durch die beliebtheit des 1. Teils genauso große Erfolge hat.

In diesem Sinne

MfG
Ebriii

9
Projekte & Veranstaltungen / Freddy Mercury's Biografie wird verfilmt
« am: 16. Dezember 2009, 13:42:48 »
Habe gerade gelesen das seit längerem eine Verfilmung von Freedy Mercurys Leben geplant ist und da wollte ich mal wissen, da es 2 Kandiaten gibt, welchen ihr besser finden würdet.
Ich gebe jedem 2 Stimmen, da ihr dann noch bei Frage 3 und 4 abstimmen sollt, ob ihr das überhaupt wollt.

10
Neuvorstellungen / Icke bin's, der Ebriii
« am: 15. Dezember 2009, 19:53:51 »
Hoi Leute,
dann will ich auch mal etwas über meine Wenigkeit erzählen.
Ich bin 17Jahre alt und habe trotz der jungen Jahre schon recht viel Film-Erfahrung, will ich mal behaupten und ich bin seit 2 Jahren in einer Beziehung.
Außerdem bin ich in meinem Freundeskreis der "Filmkritiker". und werde bei Kinofilmen oft gefragt.
Mein Musikgeschmack geht in Richtung Rock - Punk-Rock, heißt von AC/DC bis Die Ärzte.

-LieblingsFilm: Gladiator
-LieblinsSerie: Supernatural
-LieblingsEssen: Nudel mit SpeckSahne Soße
-LieblingsBuch: Das Phantom
-LieblingsGetränk: HobGoblin(englisches Bier)
-LieblingsSüßes: meine Freundin oder Nougat
-LieblingsGame: Metal Gear Solid (soll auch verfilmt werden, ich habe angst)
-...

könnte immer so weiter machen xD

Das wars erstmal von meiner Seite, wenn es noch i.welche Fragen gibt, stehe ich gerne dafür bereit.

MfG
Ebriii

11
Projekte & Veranstaltungen / Dark Shadows by Burton and Depp
« am: 09. Dezember 2009, 21:37:33 »
Soo habe folgendes sehr interessantes gefunden, entschuldigt für das zitieren, aber sonst würde es sich nicht mehr so gut anhören;)

Zusammen mit Tim Burton stellt Johnny Depp nun die zweite Verfilmung der US-Kultserie "Dark Shadows" auf die Beine.
Die amerikanische Schauer-Serie aus den 60ern um ein Geisterschloss mit lauter Spukgesellen gilt als Kult.
Schon seit einiger Zeit ist Johnny Depp an diesem Stoff dran: Die Leinwandumsetzung der US-Kultserie "Dark Shadows". Nun hat es der "Fluch der Karibik"-Star geschafft: Er spielt die Hauptrolle und, man ahnt es kaum, Tim Burton nimmt auf dem Regiestuhl Platz.
Produzieren wird das Ganze Graham King ("Departed - Unter Feinden"). Das Drehbuch schreibt John August, der schon für "Tim Burton's Corpse Bride" und "Charlie und die Schokoladenfabrik" die Feder schwang. Drehbeginn soll im Herbst kommenden Jahres sein.
"Dark Shadows" lief in den USA zum ersten Mal 1966 und brachte es auf sagenhafte 1.225 Episoden. Die Geschichte beginnt mit einer jungen Frau, die als Gouvernante auf ein unheimliches Anwesen kommt. Im Verlauf der Handlung muss sie feststellen, dass ihr neuer Arbeitsplatz von Geistern, Vampiren, Werwölfen und sogar Zeitreisenden bevölkert ist.
Den Anführer dieses illustren Rudels bildet der 175 Jahre alte Blutsauger Barnabas Collins (Johnny Depps Rolle) der bald zum Publikumsliebling avancierte und der Serie Kultstatus verlieh. Um diese Gestalt erschienen auch mehrere Romane ("Barnabas der Vampir"). 1971 war Schluss mit "Dark Shadows". Es folgte ein müder weiterer TV-Versuch und ein mäßiger Kinofilm, im Deutschen auch unter "Das Schloß der Vampire" bekannt.
Johnny Depp denkt sich für seinen Film hoffentlich einen spannenderen Titel aus. Auch inhaltlich und stilistisch dürfte dieses Projekt erfolgreicher werden - immerhin sitzt nun ein wahres Gothic-Dreamteam am Hebel.


Ich sage dazu nur: Ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen, ich will sehen bzw.
WILL ICH SEHEN xDD

12
Filmbesprechungen und -bewertungen / Sweeney Todd
« am: 08. Dezember 2009, 19:21:36 »
In dieser Umfrage geht es um Sweeney Todd, den teuflischen Barbier aus der Fleet Street.
Ich würde gerne eure Meinung dazu hören, immerhin kommt es neben Mamma Mia! selten vor, das die Schauspieler auch wirklich selber singen in einem Film.
Die Geschichte basiert auf einem englischen Musical.

13
Wünsche für dieses Forum / Spiele von Filmen oder umgekehrt;)
« am: 08. Dezember 2009, 18:40:23 »
Ja ich würde es cool finden, wenn wir hier noch einen Thread hätten für Spiele von Filmen und Filme von Spielen, also von Konsolen Games zB
Aber auch zB von Brettspielen, bestes Beispiel der Monopoly Film, welcher 2011 oder 2012 anlaufen soll.=)

14
TV-Serien / Supernatural
« am: 02. Dezember 2009, 20:26:28 »
Soo habe mich umgeschaut, aber noch nichts zu Supernatural gefunden?!?!?! O.o
Also, wird dies hiermit umgehend geändert!
Aber ich möchte, das alle in diesem Thema nur etwas zu der 1. Staffel schreiben, und da es nuneinmal eine Mysterie-Serie ist und vllt jemand interesse daran entwickelt, nicht gleich mit Spoilern und zugeballert wird.
Dadurch kann man, wenn diese Thema gut läuft ja noch welche zu der 2.... schreiben.
Ich bin zurzeit an der letzten Staffel und kenne mich seeeeeeehr gut mit der Serie aus, heißt auch bei Fragen zu dre Serie, kann ich sie gerne beantworten, einfach dann neues Thema, wegen Spoiler gefahr oder aber pn an mich;)
*gääääähn* srry Leute, aber seids net böse wenn ich net noch mehr schreibe, mache morgen, nach der Arbeit direkt weiter, aber bin atm gesundheitlich angeschlagen.
Heißt morgen kommt Story etc. ;)
Edit:
Was ist Supernatural?
Supernatural ist eine Mysterie-Serie, welche es seit 2005 gibt.
Nachdem viele Serien dieses Genres spätestens bei der 3. Staffel gefloppt sind, weil es zu eintönig wurde, hat sie Eric Kripke trotzdem an dieses Genre dran gewagt und rausgekommen ist eine sehr gut erzählte Mysterie Serie, in der es einen Handlungsstreifen gibt, jedoch die beiden Protagonisten auch noch hauptsächlich, der Hauptstrang läuft eher nebenbei ab, jedesmal mit etwas anderem zutun haben, sei es ein Dämon, Geist oder sonst irgendwelche Mystischen und eigentlich irreale Machenschaften.
Außerdem zeichnet sich die Serie, von anderen Vertretern dieses Genres, durch Dramatik ab, heißt man weiß nicht ob es überhuapt ein Happy End gibt.
Aber neben der teilweise dramatischen Geschichte gibt es immer witzige Momente, die alles wieder auflockern.

Worum geht es in Supernatural?
In Supernatural geht es um 2 Brüder, welche zusammen auf der Jagd nach dem Übernatürlichen sind.
Sie sind zu diesem seltsamen Beruf durch ihren Vater gekommen, welcher seit dem Tod ihrer Mutter, auf der Jagd nach einem gelbäugigen-Dämonen ist, er lehrte sie zu kämpfen und das wissen über das Übernatürliche. Eines Tages hatte aber einer der Brüder(Sam) wiedereinmal Streit mit dem Vater, da Sam nie so ein Leben führen wollte, also haute er ab und began Jura zu studieren, auf der Uni lernte er seine spätere Freundin Jessica kennen, doch eines Abends stürzte Dean, der ältere Bruder von Sam, bei ihm rein und sagte Sam müsse mitkommen und ihm helfen, aber Sam lehnte ab und fragte was denn los sei, Dean erzählte das er ihren Vater seit Tagen nicht erreichen kann, doch Sam hält es für natürlich, denn ihr Vater war schon öfters spurlos verschwunden und Wochen später wieder aufgetaucht, also schickt er Dean weg und geht ins Bett. Im Bett liegend tropft ihm plötzlich was ins Gesicht, er macht die Augen auf und sieht seine Freundin an der Decke hängen und bluten, einen Augenblock später fängt sie an zu brennen. Sam schreit und haut ab, er sucht Dean und sagt er kommt um den gelbäugigen zu töten. Und ab dem Zeitpunkt geht es los, die Brüder Winchester sind wieder vereint und auf der Jagd, auf der Jagd nach dem Übernatürlichen.
Sie treffen u.a auf Bobby Singer, einen alten Freund ihres Vaters und fragen ob er wüsste wo ihr Vater ist, jedoch weiß er dies nicht und ist scheinbar nicht gut auf John, ihren Vater, zu sprechen.
Nach einer Weile und dutzend tote Dämonen, Geister und Vampire, treffen sie auf ihren Vater, welcher auf der Suche nach dem Dämon war. Er erzählt den beiden etwas von einem Colt der jeden Dämonen töten kann, er wurde erbaut von Samuel Colt. Also begeben sie sich auf die Suche und finden ihn auch, aber sie müssen feststellen das nur noch wenige Patronen für diesen Colt vorhanden sind. Mit dem Colt machen sie sich auf die Suche nach dem Dämon...

15
Filmbesprechungen und -bewertungen / Das Kabinett des Dr. Paranassus
« am: 29. November 2009, 20:52:13 »
wie schon im Betraff möchte ich hier ein Thread über das Kabinett des Dr. Parnassus eröffnen, Heath Ledgers letzter, aber nicht beendeter Film, dieser wurde dann durch Jude Law, Collin Farrel und Johnny Depp "ersetzt". hier ein Blick in die Geschichte rund um das Kabinett des lieben Doktors:
(Text infolge eines Hinweises auf Urheberrechtsverletzung entfernt! Bitte verzichtet im Interesse des Forums auf 1:1-Zitate von fremden Webseiten oder fragt vorher dort nach Einverständnis und gebt einen Quellennachweis an!!! (sollte eigentlich selbstverständlich sein))

Den Trailer kann man inzwischen im Kino oder auch im Internet bewundern: http://www.youtube.com/watch?v=O05TrUy6Qek
erscheinen wird der Film, aber erst anfang nächsten Jahres.
Würde gerne eure Eindrücke hören, denn in anderen Foren, hatte er keine allzu gute Bewertung bekommen (7/10)

MfG
Ebriii

Seiten: [1]
Carbonate design by Bloc
variant: carbon
SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
SMFAds for Free Forums

Protected by: Forum Firewall © 2010-2014

Bad Behavior has blocked 1730 access attempts in the last 7 days.