24. April 2019, 02:46:05
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen? 
Neuigkeiten: Synchronsprecher-Datenbank von Arne Kaul - mit reduziertem Datenbestand auch als nichtkommerzielle Version unter synchrondatenbank.de verfügbar.

filmforum.cc - Der Treffpunkt für Film-Fans



Umfrage

Welche DREI dieser Oscar-Gewinner findest Du die besten Regisseure?

Tom Hooper (2011)
0 (0%)
Kathryn Bigelow (2010)
1 (1.7%)
Danny Boyle (2009)
2 (3.3%)
Ethan und Joel Coen (2008)
13 (21.7%)
Martin Scorsese (2007)
9 (15%)
Ang Lee (2006)
0 (0%)
Clint Eastwood (2005, 1993)
4 (6.7%)
Peter Jackson (2004)
5 (8.3%)
Roman Polanski (2003)
1 (1.7%)
Ron Howard (2002)
0 (0%)
Steven Soderbergh (2001)
0 (0%)
Sam Mendes (2000)
2 (3.3%)
Steven Spielberg (1999, 1994)
7 (11.7%)
James Cameron (1998)
2 (3.3%)
Anthony Minghella (1997)
0 (0%)
Mel Gibson (1996)
2 (3.3%)
Robert Zemeckis (1995)
3 (5%)
Jonathan Demme (1992)
3 (5%)
Kevin Costner (1991)
1 (1.7%)
Oliver Stone (1990, 1987)
4 (6.7%)
Barry Levinson (1989)
1 (1.7%)
Bernardo Bertolucci (1988)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 19

Autor Thema: Der Beste der Besten (Oscars)  (Gelesen 1953 mal)

Lowpass

  • Gast
Der Beste der Besten (Oscars)
« am: 26. April 2011, 16:58:32 »
Ich eröffne das neue Forum "Regisseure" mit einer Umfrage zu den drei besten Regisseure unter den Oscar-Gewinnern der letzten 25 Jahren.

Wie bei den Umfragen zu den Schauspielern auch hier die Anmerkung:
Natürlich ist es bewusst, dass der Oscar bei vielen ein umstrittener Preis und nur bedingt aussagekräftig ist. Der korrekte Titel wäre also "Der beste Regisseur, der in den vergangenen 25 Jahren den Oscar für die beste Regie erhalten hat". Das hätte aber keinen Platz gehabt. :)

Beachtet, dass DREI Regisseure gewählt werden können!
« Letzte Änderung: 27. April 2011, 11:53:43 von Lowpass »

filmforum.cc - Der Treffpunkt für Film-Fans

Der Beste der Besten (Oscars)
« am: 26. April 2011, 16:58:32 »

Offline Trugbild

  • Nebendarsteller
  • ***
  • Beiträge: 185
    • Profil anzeigen
Re: Der Beste der Besten
« Antwort #1 am: 26. April 2011, 21:19:08 »
Da muss man ja erstmal nachschauen, wer diese Regisseure eigentlich sind. :)

Hier ein paar:

Tom Hooper: Elizabeth, The King's Speech
Kathryn Bigelow: Near Dark, Gefährliche Brandung, Strange Days, The Hurt Locker
Danny Boyle: Trainspotting, The Beach, 28 Days Later, Slumdog Millionär, 127 Hours
Ang Lee: Tiger and Dragon, Hulk, Brokeback Mountain
Ron Howard: Cocoon, Willow, Backdraft, A beautiful Mind, Apollo 13, The Da Vinvi Code, Frost/Nixon
Jonathan Demme: Das Schweigen der Lämmer, Philadelphia, Der Manchurian Kandidat
Barry Levinson: Good Morning Vietnam, Rain Man, Enthüllung, Sleepers, Wag the Dog
Bernardo Bertolucci: Der letzte Tango in Paris, Der letzte Kaiser, Little Buddha

So entscheide ich mich für Steven Spielberg, Barry Levinson und Robert Zemeckis
That rug really tied the room together.

nachosandwine

  • Gast
Re: Der Beste der Besten
« Antwort #2 am: 26. April 2011, 23:05:15 »
Mein "Der Beste der Besten der Besten, Sir!"-Regisseur wäre Terry Gilliam. Steht leider nicht mit zur Abstimmung, weil er zu den Briten gewechselt ist. Aber Scorsese, Coens, und Mel Gibson sind ja auch ganz gut.

Lowpass

  • Gast
Re: Der Beste der Besten
« Antwort #3 am: 26. April 2011, 23:33:30 »
Steht leider nicht mit zur Abstimmung, weil er zu den Briten gewechselt ist.

Das möchte ich nicht so stehen lassen: Gilliam ist bereits in den 60er-Jahren (!) ins Königreich gezogen. Dass er ausgewandert ist spielt wahrscheinlich eher eine untergeordnete Rolle - er ist einfach viel zu unangepasst für Hollywood.
Und was das "leider" betrifft:
Zu meinen Lieblingsregisseuren gehören Anders Thomas Jensen, Jean-Pierre Jeunet und wenn's in Richtung Hollywood geht ganz klar Tim Burton - aber der ist noch nichtmal für einen Oscar für die beste Regie nominiert gewesen. Meine absoluten Lieblinge sind hier also ebenfalls nicht dabei.

Hier geht es wie im Eröffnungspost geschrieben ganz klar nur um eine bestimmte Gruppe von Regisseuren - nämlich Oscar-Preisträger. Das sagt schlussendlich absolut nichts über deren Qualität aus. Es war einfach das naheliegendste, um eine klar abgegrenzte Gruppe von Regisseuren zusammen zu kriegen... aber Du bringst mich auf eine Idee... :)

[Edit]: Jetzt gibt's das gleiche noch mit Cannes-Gewinnern. :)
« Letzte Änderung: 27. April 2011, 11:57:08 von Lowpass »

Offline PaJeRo

  • Regisseur
  • ******
  • Beiträge: 928
    • Profil anzeigen
Re: Der Beste der Besten (Oscars)
« Antwort #4 am: 27. April 2011, 12:32:55 »
Scorsese, weil seine letzten Filme mir allesamt einfach gefallen haben. Lag zum einen wohl an DiCaprio, zum anderen auch einfach an den Stories die sie erzählt haben. Zudem hab ich noch die Coens gewählt, weil sie ihrem eigenen Stil stets treu bleiben und schon einen Kult um sich erschaffen haben. Sei es der total bizarre Humor oder die skurrilen Figuren - für sowas muss man sie einfach lieben. Darüber hinaus haben sie noch mit No Country For Old Men und True Grit gezeigt, dass sie mittlerweile auch mit dem Westerngenre vertraut sind.
After that my guess is that you will never hear from him again. The greatest trick the devil ever pulled was convincing the world he did not exist. And like that... he is gone. - Die üblichen Verdächtigen

http://independentfilme.com

Offline MrBlue

  • Kulissenschieber
  • *
  • Beiträge: 24
    • Profil anzeigen
Re: Der Beste der Besten (Oscars)
« Antwort #5 am: 04. August 2011, 20:26:53 »
Also von den Amiregisseuren, die den Oscatr gewonnen haben:
Clint Eastwood
Hat sich als Regisseur von Film zu Film verbessert. Schafft es, in seine Film eine Botschaft einzubauen, ohne dass diese zu aufdringlich wirkt. Generell, sehr begabt darin, isch das Regie führen beizubringen.
Joel und Ethan Coen
Gehören sowieso zu meinen Lieblingsregisseuren und, wie an anderer Stelle erläutert, einfach großartig. Wurden 2011 eindeutig hintergangen bzw. True Grit! :P
Oliver Stone
Bitterböser und kritischer Regisseur. Macht nicht diesen 0815-Blockbustershit und geniale politische Filme :)

Offline B

  • Kameraführer
  • *****
  • Beiträge: 621
    • Profil anzeigen
Re: Der Beste der Besten (Oscars)
« Antwort #6 am: 04. August 2011, 23:19:06 »
ich wart damit noch, bis ich was von Kathryn Bigelow gesehen hab... ich geb der einzigen frau in diesem haufen mal ne chance : )
"Horcht, ich glaub, ich riech was."

Offline GloRod

  • Tontechniker
  • ****
  • Beiträge: 369
    • Profil anzeigen
Re: Der Beste der Besten (Oscars)
« Antwort #7 am: 02. Oktober 2011, 00:39:11 »
ich wart damit noch, bis ich was von Kathryn Bigelow gesehen hab... ich geb der einzigen frau in diesem haufen mal ne chance : )

Tut mir Leid, dass ich das jetzt so sagen muss .. aber ganz, ganz komische Geschichte, dass sie 2010 den Oscar bekommen hat bzw nominiert war.

Offline B

  • Kameraführer
  • *****
  • Beiträge: 621
    • Profil anzeigen
Re: Der Beste der Besten (Oscars)
« Antwort #8 am: 02. Oktober 2011, 12:21:53 »
was tut dir jetzt daran leid?  ; )

der oscar ist mir eigentlich egal. diese auszeichnung sagt m.m.n. überhaupt nichts über den wert eines filmes aus. interessant ist, dass sie die erste frau ist, die jemals einen oscar als regisseurin erhalten hat und noch dazu für ein kriegsdrama. ich hab noch nichts von ihr gesehen. bin aber gespannt.
"Horcht, ich glaub, ich riech was."

filmforum.cc - Der Treffpunkt für Film-Fans

Re: Der Beste der Besten (Oscars)
« Antwort #8 am: 02. Oktober 2011, 12:21:53 »

 

Carbonate design by Bloc
variant: carbon
SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
SMFAds for Free Forums

Bad Behavior has blocked 499 access attempts in the last 7 days.