22. April 2019, 06:52:48
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen? 
Neuigkeiten: Synchronsprecher-Datenbank von Arne Kaul - mit reduziertem Datenbestand auch als nichtkommerzielle Version unter synchrondatenbank.de verfügbar.

filmforum.cc - Der Treffpunkt für Film-Fans



Autor Thema: Wes Anderson  (Gelesen 1424 mal)

Offline B

  • Kameraführer
  • *****
  • Beiträge: 621
    • Profil anzeigen
Wes Anderson
« am: 24. Januar 2012, 18:41:26 »

 
Wesley Wales „Wes“ Anderson


wurde am 1. Mai 1969 in Houston, Texas geboren. Bekannt wurde er als Filmproduzent, Drehbuchautor und Regisseur von Kinofilmen und Werbespots ( Zum Beispiel für American Express oder IKEA ).

Anderson studierte Philosophie an der University of Texas, wo er auch Owen Wilson kennenlernte und mit ihm gemeinsam das Drehbuch zum Kurzfilm Bottle Rocket schrieb. Danach schrieben die beiden noch weitere Drehbücher und erreichten mit Die Royal Tenenbaums sogar eine Oscar-Nominierung. Es folgten weitere Filme, von denen die meisten bestimmt den einen oder anderen kennen:

    1994: Bottle Rocket (Kurzfilm)
    1996: Durchgeknallt (Bottle Rocket)
    1998: Rushmore
    2001: Die Royal Tenenbaums (The Royal Tenenbaums)
    2004: Die Tiefseetaucher (The Life Aquatic with Steve Zissou)
    2007: Hotel Chevalier (Kurzfilm)
    2007: Darjeeling Limited (The Darjeeling Limited)
    2009: Der fantastische Mr. Fox (Fantastic Mr. Fox)
    2012: Moonrise Kingdom

Und ganz besonders freue ich mich nun auf Moonrise Kingdom. Allein die Liste der SchauspielerInnen läßt einiges erhoffen! Neben den HauptdarstellerInnen Jared Gilman (als Sam) und Kara Hayward (als Suzy) spielen mit: Bruce Willis, Edward Norton, Bill Murray, Frances McDormand, Jason Schwartzman, Tilda Swinton, Noel Edmonds und Harvey Keitel. Wohooooo!

Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass es in dem Film um zwei verliebte Kinder/Teenager (in den 60er Jahren) geht, die aus ihrer Heimatstadt flüchten, um (lasst mich ein paar Phrasen dreschen) sich zu entfalten und sich gleichzeitig selbst zu finden.  


Hier der Trailer zu einem - vermutlich - wunderschönen Film:
http://www.youtube.com/watch?v=7N8wkVA4_8s&feature=player_embedded

Um auch in diesem Thread ein bisschen der Entropie Vorschub zu leisten ;) ; hier geht's zum Wikiartikel und hier zur IMDb

Na, was sagt ihr? (Zu Wes Anderson, seinen Filmen, seinen Werbefilmen oder zum Trailer zu Moonrise Kingdom)
  
« Letzte Änderung: 28. Januar 2012, 11:05:44 von B »
"Horcht, ich glaub, ich riech was."

filmforum.cc - Der Treffpunkt für Film-Fans

Wes Anderson
« am: 24. Januar 2012, 18:41:26 »

Offline RoloTomassi88

  • Kulissenschieber
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Wes Anderson in a Nutshell
« Antwort #1 am: 07. November 2013, 10:52:03 »
Wes Anderson hat einen einmaligen Stil: Seine Filme sind gleichzeitg realistisch und fantastisch: im gleichen Film tauschen Leute in blauorangen Tauscheranzügen und am Ende stirb die Hauptperson. Nur passt dieses Schema auf viele von Wes Andersons Filmen, da könnte man meinen er wiederholt sich, so schwarz und weiß möchte ich das ganze dann auch nicht sehen, vor Allem auch, weil das dem Künstler eine große macht in die Hand gibt. Obwohl ähnlich vom Stil her hatte Moonrise Kingdom ein hoffnungsvolleres verträglicheres Ende, (mehr will ich nicht verraten um das ganze nicht doch zu spoilen) und schon war man überrascht wie anders der Film doch war. Wes Anderson sollte man definitv weiter im Auge behalten, Scorsese nennt ihr zumindest seinen Nachfolger.

LG Rolo

Offline mortimer

  • Komparse
  • **
  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Antw:Wes Anderson
« Antwort #2 am: 25. November 2015, 16:35:21 »
Ich kenne nur Rushmore, der mir nicht so sehr gefallen hat.

filmforum.cc - Der Treffpunkt für Film-Fans

Antw:Wes Anderson
« Antwort #2 am: 25. November 2015, 16:35:21 »

 

Carbonate design by Bloc
variant: carbon
SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
SMFAds for Free Forums

Bad Behavior has blocked 475 access attempts in the last 7 days.