07. August 2020, 14:19:52
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen? 
Neuigkeiten: Das FilmForum.cc freut sich über Deinen Besuch. Zum Posten neuer Beträge registriere Dich bitte (kostenlos und unverbindlich). Jetzt endlich mit reCAPTCHA Verifizierung zur Spam-Abwehr.

filmforum.cc - Der Treffpunkt für Film-Fans



Autor Thema: Blu-Ray Bild und Ton Bewertung  (Gelesen 7377 mal)

Tron

  • Gast
Re: Blu-Ray Bild und Ton Bewertung
« Antwort #30 am: 12. November 2011, 01:17:04 »
Der Soldat James Ryan

Bild: Spielberg setzt hier, wie in anderen Filmen von ihm auch, auf sehr körniges Material und zum Teil massive Überstrahleffekte. Das kann man mögen, muss man aber nicht. Hier unterstützt es die Stimmung Krieg nahezu perfekt, Hochglanzaufnahmen mit Referenzwerten hätten hier nur fehl am Platz gewirkt. 7,5/10

Ton:

Sehr räumlich, sehr direktional und wären meine Subwoofer keine Einstiegsklasse- hätte der Einsatz von schwerem Gerät ( Panzer/ M20 und Co.) wahrscheinlich Herzrhythmusstörungen verursacht. 9/10- aber auch nur, weil aktuellere Produktionen mitunter noch ein Quentchen besser sind.
« Letzte Änderung: 12. November 2011, 01:48:42 von Tron »

filmforum.cc - Der Treffpunkt für Film-Fans

Re: Blu-Ray Bild und Ton Bewertung
« Antwort #30 am: 12. November 2011, 01:17:04 »

Tron

  • Gast
Re: Blu-Ray Bild und Ton Bewertung
« Antwort #31 am: 20. November 2011, 20:35:40 »
Transformers 3

Bild: 9,5/10



Ton: Der Ton ist sehr gut und dynamisch, allerdings musste ich die Grundlautstärke ungewöhnlich weit anheben. Auf den Rears hätte eine Kleinigkeit mehr passieren dürfen. 9/10

Kurz zum Film:

Nach dem guten Erstling fand ich den 2. Teil einfach nur grottenschlecht. Aber entweder hatten wir einen gnädigen Tag, oder der 3. Teil ist tatsächlich wieder gute Unterhaltung- wir waren im Grossen und Ganzen sehr zufrieden.

Natürlich ist der Film der reinste optische Overkill, man wird ihn mehrere Male sehen müssen um Ansatzweise alle Details erfassen zu können. Und natürlich gibts auch hier nervige Charaktere und Sequenzen. Wir konnte aber manches Mal herzhaft lachen und der Mund stand bei vielen Actionszenen einfach nur offen.


I Saw the Devil (Black Edition)

Bild: sehr gut, mehr gibts nicht zu sagen. 8,5/10



Ton: Der Film ist kein Actiongewitter, entsprechend "unauffällig" ist der Ton. Dennoch wird stets eine gute Räumlichkeit gewährleistet und wenn nötig, gehts auch mal herzhaft zur Sache. 8/10

Film: Erstklassiger Rachethriller, toll bebildert. Der Grad der gezeigten Gewalt setzt jedoch den dickhäutigeren Zuschauer voraus.

Tron

  • Gast
Re: Blu-Ray Bild und Ton Bewertung
« Antwort #32 am: 02. Dezember 2011, 21:27:46 »
Kung Fu Panda 2

Bild: 10/10

Ton: 9/10

Planet der Affen Prevolution

Bild: 7,5/10

Ton: 8,5/10

Tron

  • Gast
Antw:Blu-Ray Bild und Ton Bewertung
« Antwort #33 am: 15. April 2013, 11:32:16 »
So, am Freitag war wieder Heimkino-Abend...

Der Hobbit


Ich schliesse mich dem Tenor der meisten Reviews zum Film an. Die erste Hälfte des Filmes zieht sich ein wenig und ist auf jeden Fall zu albern. Aber der zweiten Hälfte stellt sich dann teils(!) HDR-Feeling ein- grosses Kino eben. 7/10

Bild:



Einfach nur zum Niederknien. 10/10

Ton: Sehr solide, aber mitnichten Referenz. 8/10

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dredd

Es ist durchaus vorstellbar, das der Film auf dem Fernseher und ohne Unterstützung einer Surround-Anlage nicht funktioniert. Dafür ist die Location zu beschränkt und die "Handlung" zu simpel. Wer The Raid gesehen hat, wird sicherlich ein Déjà-vu- Erlebnis haben  ;)

Wir aber hatten dennoch unseren Spass, denn Optik und Sound machen vieles Wett und wer ein gerüttelt Maß an Brutalität wegstecken kann, kommt hier voll auf seine Kosten.  ;D 8/10

Bild: Der bewusst gewählte "dreckige Look" verhindert leider höhere Wertungen. Wunderschöne Slo-mo Aufnahmen wechseln sich mit grieseligen Bildinhalten ab.  7/10



Ton: Genau das isses ! Wenn 3 riesige "Miniguns" ein ganzes Stockwerk zerlegen, bleibt kein Auge trocken. 9,5/10

Offline selenk

  • Protagonist
  • *******
  • Beiträge: 1249
    • Profil anzeigen
Antw:Blu-Ray Bild und Ton Bewertung
« Antwort #34 am: 06. Juli 2013, 17:39:14 »
Den hab ich eh schon auf meiner Leihliste, jetzt rückt er nochmal höher!  8)

Edit: (Dredd)
« Letzte Änderung: 07. Juli 2013, 23:07:25 von selenk »

Offline Imhotep

  • Protagonist
  • *******
  • Beiträge: 2579
    • Profil anzeigen
Antw:Blu-Ray Bild und Ton Bewertung
« Antwort #35 am: 07. Juli 2013, 00:26:52 »
Stimme zu, dass der Anfang etwas zäh war.
Aber wieso albern? Es ging um Hintergrundinformationen. *confused*
Ansonsten aber sehr gelungen.
Großer Pluspunkt: Kein Elijah Wood in der Hauptrolle.
Es verlangt Größe, zuzugeben, dass man irrt.
Doch die, fehlt mir völlig.

Kurt Wallander

  • Gast
Antw:Blu-Ray Bild und Ton Bewertung
« Antwort #36 am: 28. Juli 2013, 21:54:23 »
2001 - Odyssee im Weltraum
Bild - 9/10
Ton 9/10

Ein absoluter Knaller

Tron

  • Gast
Antw:Blu-Ray Bild und Ton Bewertung
« Antwort #37 am: 23. November 2013, 00:08:56 »
Bram Stoker's Dracula

Hab den Film vor 20 Jahren im Kino gesehen und noch so gut in Erinnerung behalten (aber mit 17 findet man scheinbar alles mit ein wenig Blut unwiderstehlich), das ich ihn beim BD Release einfach in die Sammlung genommen habe.
Um es kurz zu machen: nach der heutigen Sichtung im Heimkino fliegt er in den Müll.

Ein paar starke Bilder mischen sich mit schwülstigen Dia-und Monologen und das ganze gleicht mitunter einem wirren Fiebertraum, zu dem man keinen wirklichen Bezug aufbauen kann.

Das Bild der BD wechselt von akzeptabel zu schlecht und der Ton ist extrem schwachbrüstig und frontlastig. Ausserdem klingt die Synchro sehr nach Studio und selten wirklich der Umgebung der Sprecher angepasst.

Daumen runter.




Tron

  • Gast
Antw:Blu-Ray Bild und Ton Bewertung
« Antwort #38 am: 23. November 2013, 00:54:23 »
Pacific Rim

Erst im Juli diesen Jahres war ich mit nem Kumpel in unserem technisch völlig veralteten und bedauernswerten Kleinstadtkino- und kam schwer begeistert wieder heraus. Man kann sich kaum meine Vorfreude auf diesen Film mit entsprechend potenter Heimkinounterstützung vorstellen.

Es darf auch gern mal ein verschachteltes und berührendes Drama sein... aber hier gibt's nur eines: riesige menschengesteuerte Roboter hauen ebenso riesigen ausserirdischen Monstern auf's Maul- und umgekehrt!

Das Ganze ist so hoch budgetiert und wertig in Szene gesetzt, das es schwer ist das WTF-Grinsen aus dem Gesicht zu bekommen. Spätestens wenn Gipsy Danger mit nem Transportfrachter (und mit "40 Motorblöcken pro Muskelstrang"!!) auf eine Kreatur der "Kategorie 4" einprügelt, stellen sich alle Nackenhaare auf.  ;D ;D

Transformers?  Können einpacken- Pacific Rim topt in Sachen Gigantomanie einfach alles.

(Möchte an der Stelle aber darauf hinweisen, das der Film auf einer 50" Briefmarke an der Wand ohne entsprechende Surround-Unterstützung eventuell nicht seine volle Wirkung entfalten kann.)

Aber: Auch wenn ich zugunsten der schnöden Unterhaltung auch mal gern auf Durchzug schalte und Fünfe gerade sein lasse, gibt es 2 Sachen die einfach nicht durchdacht wurden und einem geradezu ins Gesicht springen:

[spoiler]
1.
Das Schwert als "Superwaffe" später einfach so in den Film zu werfen ist schlicht unsinnig. Es ist mir klar, das, wenn es von Anfang an zu Verfügung gestanden hätte, der Film an Spannung und "Dramatik" verloren hätte. Aber es einfach so aus dem Hut zu zaubern...
Da hätte man es wenigstens als Beta-Test oder gerade fertiggestellte Neuentwicklung verkaufen müssen.

2. Alle anderen (augenscheinlich durch einen EMP-Impuls ausser Kraft gesetzten) Kampfroboter waren "digital". Nur der olle Gipsy ist "analog"... Was für ein Käse.[/spoiler]

Den Settings und Kreaturen sieht man del Toro's Handschrift an- wer frühere Filme (und mitwirkende Schauspieler) kennt, wird das ein oder andere Déjà-vu haben.

Bild: durchgehend Höchstwert 10/10

Beim Ton hätte man durchaus differenzierter vorgehen können, "Knall" und "Bumm" klingen hier mitunter sehr ähnlich 8/10

Kurzum: Ich bin ein FAN, wo bekommt man anständige und wertige "Gipsy Danger"- Shirts?  8)



« Letzte Änderung: 23. November 2013, 01:17:28 von Tron »

Offline Phileas

  • Kulissenschieber
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Antw:Blu-Ray Bild und Ton Bewertung
« Antwort #39 am: 31. Juli 2020, 21:31:46 »
Pacific Rim

Erst im Juli diesen Jahres war ich mit nem Kumpel in unserem technisch völlig veralteten und bedauernswerten Kleinstadtkino- und kam schwer begeistert wieder heraus. Man kann sich kaum meine Vorfreude auf diesen Film mit entsprechend potenter Heimkinounterstützung vorstellen.

Es darf auch gern mal ein verschachteltes und berührendes Drama sein... aber hier gibt's nur eines: riesige menschengesteuerte Roboter hauen ebenso riesigen ausserirdischen Monstern auf's Maul- und umgekehrt!

Das Ganze ist so hoch budgetiert und wertig in Szene gesetzt, das es schwer ist das WTF-Grinsen aus dem Gesicht zu bekommen. Spätestens wenn Gipsy Danger mit nem Transportfrachter (und mit "40 Motorblöcken pro Muskelstrang"!!) auf eine Kreatur der "Kategorie 4" einprügelt, stellen sich alle Nackenhaare auf.  ;D ;D

Transformers?  Können einpacken- Pacific Rim topt in Sachen Gigantomanie einfach alles.

(Möchte an der Stelle aber darauf hinweisen, das der Film auf einer 50" Briefmarke an der Wand ohne entsprechende Surround-Unterstützung eventuell nicht seine volle Wirkung entfalten kann.)

Aber: Auch wenn ich zugunsten der schnöden Unterhaltung auch mal gern auf Durchzug schalte und Fünfe gerade sein lasse, gibt es 2 Sachen die einfach nicht durchdacht wurden und einem geradezu ins Gesicht springen:

[spoiler]
1.
Das Schwert als "Superwaffe" später einfach so in den Film zu werfen ist schlicht unsinnig. Es ist mir klar, das, wenn es von Anfang an zu Verfügung gestanden hätte, der Film an Spannung und "Dramatik" verloren hätte. Aber es einfach so aus dem Hut zu zaubern...
Da hätte man es wenigstens als Beta-Test oder gerade fertiggestellte Neuentwicklung verkaufen müssen.

2. Alle anderen (augenscheinlich durch einen EMP-Impuls ausser Kraft gesetzten) Kampfroboter waren "digital". Nur der olle Gipsy ist "analog"... Was für ein Käse.[/spoiler]

Den Settings und Kreaturen sieht man del Toro's Handschrift an- wer frühere Filme (und mitwirkende Schauspieler) kennt, wird das ein oder andere Déjà-vu haben.

Bild: durchgehend Höchstwert 10/10

Beim Ton hätte man durchaus differenzierter vorgehen können, "Knall" und "Bumm" klingen hier mitunter sehr ähnlich 8/10

Kurzum: Ich bin ein FAN, wo bekommt man anständige und wertige "Gipsy Danger"- Shirts?  8)

Als eingefleischter Low-Quality-FastFood-Konsument hatte ich eben das Vergnügen, auf meinem 27"-PC-Monitor die DVD-Version zu geniessen. Lässt man mal Story und Dialoge und so weiter aus, dann bleibt ein schon recht ansehliches, ähm, ... Computer-Animations-Spektakel.

Und so lange DVDs noch immer güntiger sind als Blu-Rays ist mir das Verkaufsgeschwafel ziemlich wumpe.

filmforum.cc - Der Treffpunkt für Film-Fans

Antw:Blu-Ray Bild und Ton Bewertung
« Antwort #39 am: 31. Juli 2020, 21:31:46 »

 

Carbonate design by Bloc
variant: carbon
SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
SMFAds for Free Forums

Protected by: Forum Firewall © 2010-2014

Bad Behavior has blocked 708 access attempts in the last 7 days.