18. September 2019, 15:52:45
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen? 
Neuigkeiten: Lust, alte Schulfreunde wiederzufinden? Dann schaut mal auf StayFriends vorbei...

filmforum.cc - Der Treffpunkt für Film-Fans



Autor Thema: Vom Filmbandoriginal zum Filmpalast: Projekt Kinomuseum gegruendet  (Gelesen 746 mal)

cinerama

  • Gast
Hallo Kino-, Technik- und Filmbandbegeisterte!

Hiermit möchten wir kundtun, dass acht Berliner Enthusiasten sich am Sonntagnachmittag aufgerafft haben, um einen Verein in Berlin zu gründen. Nach umfangreicher Abarbeitung der Konzeption und Formalitäten ist es uns also gelungen, den Verein

KINOMUSEUM BERLIN  e.V.

zu gründen.

Vorrangiger Zweck des Vereins ist es,
"... für Berlin, national und international die historische und aktuelle Entwicklung des Kinowesens mit seiner vielfältigen Ausdrucks- und Erscheinungsform aufzuarbeiten, die gesellschaftliche Bedeutung des Kinowesens zu fördern und seine technischen, künstlerischen, sozialen und wissenschaftlichen Traditionen zu erhalten, zu pflegen und weiter zu entwickeln. ..." (Satzungsauszug)

mit der Aufgabenstellung:
- Voraussetzungen und Bedingungen für die nachhaltige Existenz von musealen und kulturellen Institutionen des Kinowesens zu schaffen;
- dokumentarische und technische Materialien des Kinowesens sowie zeitgenössische Medienträger zu sammeln, zu restaurieren, deren Wert zu erhalten und deren Präsentation in der Öffentlichkeit; Filmbandoriginal-Vorführungen in 8mm, 16mm, 35mm und 70mm;
- dazu geeignete Veranstaltungen aller Art durchzuführen;
- kinematografische originelle und formatgetreue Präsentationsmodelle einzurichten, um die Funktionsweise und den Stellenwert kinematografischer Vorgänge sowie der Filmtheaterarchitektur in der Öffentlichkeit permanent dar- und ausstellen zu können;
- die Aufarbeitung des regionalen Filmtheatergedächtnisses durch Pflege von Kontakten zur Bevölkerung regional und überregional;
- Bildungselemente für die Erhaltung von Expertenwissen zum Kinowesen zu schaffen und die Herausgabe von Dossiers und Publikationen zur Wissensvermittlung;
- die Archivierung, Erzeugung und Verbreitung kinobezogener Fachliteratur zu unterstützen;
- die Restauration kinematografischer Erzeugnisse zu unterstützen;
- nationale und internationale Begegnungen, insbesondere generationsübergreifende und stadtgeschichtliche Themen zu fördern bzw. durchzuführen.

Der Verein wird gemeinnützig tätig sein und steht für alle Interessierten ab 14 Jahre offen. Die zukünftige Arbeit soll dann in Fachsektionen erfolgen, um Plattformen für die verschiedensten Interessenbereiche zu ermöglichen.

Mit der Gründungsversammlung haben wir auch einen ersten Vorstand für den Verein gewählt:

Vereinsvorsitzender ist Herr Jean-Pierre Gutzeit, Geschäftsführer Herr Uwe Borrmann und Schatzmeister Herr Joachim Kelsch.

Zum Kassenprüfer haben wir Herrn Detlef Fleischhauer gewählt.

Die vorläufige Beitragsordnung sieht einen monatlichen Mitgliedsbeitrag von 1,- € vor, für Arbeitslose, Schüler, Studenten und auf Antrag an den Vorstand erfolgt die Ermäßigung auf 0,50 € monatlich.

Wir rufen hiermit alle Interessierten in Berlin und Umfeld auf, sich für eine Mitgliedschaft zu entscheiden.

Anfragen aller Art bitte über cinerama@zedat.fu-berlin.de
Unsere vorläufige Website: www.kinomuseum-berlin.de


Allen Kinobegeisterten hier im Forum noch einen guten Rutsch ins neue Jahr, beruflich und persönlich viel Erfolg und Wohlergehen im Jahr 2009.

filmforum.cc - Der Treffpunkt für Film-Fans


 

Carbonate design by Bloc
variant: carbon
SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
SMFAds for Free Forums

Protected by: Forum Firewall © 2010-2014

Bad Behavior has blocked 1494 access attempts in the last 7 days.